PDA

Vollständige Version anzeigen : .mde Problem bei Mailmerge umgehen???


iltis
17.01.2003, 13:42
Liebe Expertengemeinde,

ich suche eine Lösung für folgendes Problem:

Ich habe eine Datenbank mit einem Frontend und drei Backends mit den eigentlichen Daten.

Aus Access (2000) heraus öffne ich per VBA eine Serienbriefvorlage und verbinde diese dann mit der Datenquelle (temporär durch Abfrage erstellte Tabelle im Frontend) - funktioniert(e) alles prima - dank der bisherigen Hilfe hier - bis dass ich das Frontend in eine .mde Datenbank umgewandelt habe. Jetzt erzählt Word mir, die Datenbank sei exklusiv geöffnet,....

... muss also an der Umwandlung der Datenbank in die .mde - Fassung liegen. :confused:

Ich könnte nun die Datengrundlage vor der ganzen Aktion in eines der Backends transferieren. Aber... wie rufe ich aus DB(frontend) einen Serienbrief mit Datenquelle in DB(backend) auf?

Aus dem Frontend heraus habe ich das so gemacht:
...
Ausw_Db = CurrentDb.Name
...

objWord.MailMerge.OpenDataSource _
Name:=Ausw_Db, LinkToSource:=True, _
Connection:="TABLE Zeugnisdaten", _
SQLStatement:="SELECT * FROM [Zeugnisdaten]WHERE [Zeugnisdaten.Klasse]= '" _
& Ausw_Klasse & "' AND [Zeugnisdaten.Jahrgang]= " _
& Ausw_Jg & " ORDER BY [Zeugnisdaten.Nachname]"

....

Für Tipps wäre ich dankbar. :)

Gruß

Erhard

Manuela Kulpa
18.01.2003, 06:10
Hallo Erhard,

schau doch bitte mal hier vorbei: ACC2000: Header Record Delimiters Dialog Box Appears During Mail Merge Using an MDE Database (http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=KB;en-us;q271113)

Ansonsten kann ich dir auch dieses Suchergebnis empfehlen: http://www.ms-office-forum.net/forum/search.php?s=&action=showresults&searchid=8106&sortby=lastpost&sortorder=descending

Gruß

iltis
18.01.2003, 14:10
Liebe Manuela,

leider kann ich dir hier nur elektronisch "einen Ausgeben" - der Hinweis hat mir langes Gewurstel erspart. So schnell (30 Sekunden für das Umbenennen der Dateiendung in .mdb) habe ich noch nie ein (Computer-)Problem gelöst...

Also: Ein ganz herzliches Dankeschön. Ich arbeite in einem beruflichen Umfeld, wo ich mit meinen "Programmier-Problemen" keine Ansprechpartner finden kann. Ohne die Unterstützung in Foren wie diesem würden wohl viele Leute, die die Programmiererei als intensives Hobby oder vielleicht semi-professionell betreiben, schon aufgegeben haben.

Also nochmals herzlichen Dank,

bis zur nächsten Frage.... ;)

Erhard