PDA

Vollständige Version anzeigen : Dateigrösse wächst bei Drucken in Unendliche


Rüdiger
14.03.2001, 12:31
Hallo,

ich habe über "Einfügen|Grafik|Vom Scanner" ein DIN A4 Formular über einen Scanner (Schwarzweiß mit 300dpi) in ein leeres Word2000-Dokument eingefügt. Um die Grafik in ein Formular umzuwandeln habe ich folgende Arbeitsschritte durchgeführt:

1. einen Positionsrahmen um die Grafik gelegt
2. die Grafik mit "Grafik formatieren|Textfluß|Hinter der Text" formatiert
3. an die gewünschten Stellen in der Grafik Positionsrahmen mit Text-Formularfeldern eingefügt

Das neue Formular funktioniert einwandfrei.
Die Word-Datei hat eine Grösse von 104 KB.
Beim Ausdruck wächst die Grösse allerdings auf 23,4 MB an. Die Folge ist, dass vom Absetzen des Druckbefehls bis zum Ausdruck ungefähr 3 Minuten vergehen. Anwendern ist das nicht zumutbar.

Weiß jemand eine Lösung für das Problem. Für Hinweise wäre ich dankbar.

Die gleichen Probleme treten im übrigen auch wenn ich das eingescannte Formular erst als GIF- oder JPEG-Datei abspeicher und dann über "Einfügen|Grafik|Aus Datei" in das leere Word-Dokument einfüge.

Gruß Rüdiger

Nikee
23.07.2002, 13:15
Hallo!

Ich verwende MS Word 97 und habe genau das gleiche Problem wie das im oben stehenden Beitrag. Leider wurde damals kein Hinweis auf die Problemlösung gegeben - vielleicht weiß heute jemand einen Tipp?!

Danke inzwischen,
Nikee

PS.: Problem besteht sowohl bei Netzwerks-Druckern als auch bei lokal installierten Druckern.

Moderatorenänderung, notwenig geworden durch die Softwareumstellung zum 1.1.2003:
Link(s) geändert/gelöscht/angepaßt
jinx - 21.06.2003

tobias_r
23.07.2002, 21:25
Hallo Nikee,

ich habe mir beide Fragestellungen einmal durchgelesen. Mangels weitergehender Information kann ich nur raten:

1. Eingefügte Grafiken, die nur verknüpft wurden, wurden über die Feldfunktionserweiterung \p (keine Ahnung, ob der unter Wd97 genauso heißt) außerhalb des Dokuments abgespeichert?

2. Geht es in Deinem Beitrag allgemein um "übergroße" Dokumente (so wie die von Anja) oder speziell um grafik-intensive Dokumente?

3. Falls bei 2. = ja: Hast Du mal das scheinbar größere TIF-Format verwendet? Es ist weniger komprimiert als JPEG oder GIF und insoweit 'ehrlicher'. - und musstest Du Deine Abbildungen skalieren? Die effektive Auflösung sollte nur (!) 150 dpi betragen, da auch beste Laserdrucker nicht mehr wiedergeben können (ich weiss, dass Du mir jetzt sagen möchtest: "Meiner kann aber 1200 dpi" - Irrtum: Die Graustufenauflösung liegt deutlich darunter - leider).

4. Tritt das Problem nur bei diesem einen Dokument auf oder bei vielen Dokumenten innerhalb der gleichen Installation?

Und nun noch einige allgemeine Fragen: Hast Du die Grafik-Feldfunktionen gegen das automatische Aktualisieren gesperrt? Hattest Du die Service Releases SR1 und SR2a installiert? Treten die Probleme auch auf, wenn Du die Grafiken nicht mit ausdruckst? (vgl. Druckoptionen).

Sei mir nicht böse, wenn ich hier so viele Gegenfragen stelle - ich weiss, dass dies eigentlich nicht höflich ist.

Falls Du 'ne schnelle Antwort benötigst (wegen Abgabe einer Hausarbeit oder so), maile mich unter tr99@gmx.net an - irgendwie werde ich von diesem Forum nie benachrichtigt, wenn Antworten eingehen. Kommissar Zufall entscheidet also, was ich lösen kann - mit einer Ausnahme...

Gruß,
Tobias

Nikee
25.07.2002, 12:28
Hallo Tobias, danke für deine Antwort. Wieso sollten deine Fragen unhöflich sein, die können mir ja nur helfen?! Also ich versuche sie mal zu beantworten:

@1)Grafik habe ich über direkt eingefügt, ohne eine Verknüpfung.
Die Option "über den Text legen" habe ich ausgewählt.

@2) Das Dokument hat ca. 250 kb.
Beim Ausdrucken bläst es sich auf ca. 15 MB auf.
Wird das Dokument ohne Grafik ausgedruckt, funktioniert dies einwandfrei.

@3) Ich habe auch div. Dateiformate verwendet und div. Druckereinstellungen versucht.

Noch eine Frage bzw. wo könnte ich das einstellen: "Grafik-Feldfunktionen gegen das automatische Aktualisieren gesperrt?"

Wir haben derzeit Windows NT, SR6 im Einsatz.

Danke inzwischen,
Nicole