PDA

Vollständige Version anzeigen : Word konnte keine DDE-Verbindung zu Excel erstellen


Barbara Hofbauer
23.02.2001, 14:39
Hallo,

ein Kollege von mir hat das Problem, daß er eine Seriendruck-Datei mit zuhöriger Excel-Steuerdatei hat. Auf meinem Rechner läuft es wunderbar und auch auf einigen anderen aber auf seinem und ein paar weiteren (auch einen ganz neuen) läuft es nicht, sondern es kommt die Fehlermeldung, daß keine DDE-Verbindung hergestellt werden konnte.

Weiß jemand Rat?
Vielen Dank!

Gruß
Barbara

virus
07.03.2001, 09:53
Hallo!

Die genannte Fehlermeldung kann folgende Ursachen haben:

In Excel ist das Kontrollkästchen ANDERE ANWENDUNGEN IGNORIEREN aktiviert. Du findest diese Option in Excel, indem Du im Menü EXTRAS auf OPTIONEN klickst und anschließend auf die Registerkarte "Allgemein".
-Oder-
Der User hat einen Doppelpunkt verwendet, um einen Zellbereich anzugeben. Dieser Fehler tritt beispielsweise auf, wenn man im Excel-Dialogfeld, das nach der Auswahl einer Tabelle angezeigt wird, "A1:G6" (ohne Anführungszeichen) als Angabe für einen Bereich eingibt.
Klicke im Seriendruck-Manager (im Menü EXTRAS - SERIENDRUCK) auf die Schaltfläche DATEN IMPORTIEREN und anschließend auf DATENQUELLE ÖFFNEN. Wähle die Excel-Tabelle aus und stelle sicher, dass das Kontrollkästchen IMPORT WÄHLEN aktiviert ist. Wenn Du aufgefordert wirst, die Datenquelle zu bestätigen, wähle MICROSOFT EXCEL-ARBEITSBLATT ÜBER KONVERTER (*.XLS; *.XLW) aus der Liste DATENQUELLE BESTÄTIGEN aus.

HINWEIS: Wenn Du den Konverter verwendest, tritt der Fehler nicht auf, selbst wenn Du zur Angabe eines Bereiches einen Doppelpunkt als Trennzeichen verwendet hast

Grüße
Virus

Barbara Hofbauer
07.03.2001, 13:30
Hallo Virus,

vielen Dank für Deine Antwort, aber das ist genau das, was auch in der KnowledgeBase von Microsoft steht. Und davon trifft nichts zu.

Mit dem Konverter zu arbeiten, weigert sich mein Kollege, weil das nicht so komfortabel ist, da er dann jedesmal die Abfrageoptionen wieder neu eingeben müßte. Das ist ein Serienbrief der immer wieder ausgeführt werden muß und in dem in Excel dann eben jeweils ein bestimmtes Merkmal gesetzt wird.

Mein Kollege ist eben der Meinung, wenn etwas in der Funktionalität von Office enthalten ist, MUSS es auch problemlos laufen und nicht nur über Tricks.

Inzwischen habe ich mich mit ihm geeinigt, daß ich ihm ein Makro schreibe, mit dessen Hilfe er auch mit Konverter nur einen Knopf drücken muß und die Abfrageoptionen vom Makro übernommen werden.

Liebe Grüße
Barbara

virus
11.03.2001, 11:29
Gute Idee ...
Dann wird die DDE-Schnittstelle nicht angesprochen.

Grüße
Virus