PDA

Vollständige Version anzeigen : liniendiagramm abrunden


ferdix
28.08.2001, 08:59
hallo vielleicht weiss jemand eine lösung:

wie kann ich ein liniendiagramm 'runden', so dass zb bei die punkte 0,5,0 nicht als ein spitzes dreieck dargestellt werden.

am schönsten wäre das ganze automatisch,
meine bisherige lösung, nämlich das ganze über ein spalte neben den daten zu lösen, in der die werte abgestuft werden ist bei mehreren datenquellen nicht sehr befriedigend...

gruss ferdix

<p align="left"><font size="1" face="Century Gothic"><font color="#000000">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurde in diesem Beitrag ein Link entfernt.</font>

Stema
28.08.2001, 11:08
Hallo ferdix,

mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Datenserie klicken -> Format Dataseries -> Patterns -> Häkchen in smoothed line setzen.

------------------

Gruß Stema
------------------

ferdix
28.08.2001, 20:52
danke stema,
war ja wieder mal total einfach, man muss halt wissen wie....

anbei noch ne frage:

wie kann man denn die lästige frage beim öffnen von dokumenten, ob daten aktualisiert werden sollen (zb wegen einem diagramm mit daten aus einem anderen dokument) abstellen, oder via makro die aktualisierung gleich vornehmen??

Stema
29.08.2001, 10:51
Hallo Ferdix,

ist auch wieder einfach :)

Tools -> Options -> Edit
Häkchen aus "Ask to update automatic Links" nehmen.

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurden in diesem Beitrag Links korrigiert, die auf falsche Adressen zeigten und die Signatur angepasst...</font>

ferdix
29.08.2001, 13:51
super, danke dir vielmals.....

aber jetzt die knallerfrage:::

ich habe mich jetzt ewig mit einem diagramm herumgeärgert, das via makro die daten zugewiesen bekommt... sogar die grösse habe ich via vba angepasst, was gar nicht so leicht war... (zumindest für mich)
jetzt wird immer wenn man auf einen button drückt ein diagramm abhängig von gewissen vorgaben auf dem selben sheet auf dem auch der button ist erstellt. nun zu meiner frage:
der aufbau des diagramms sieht total unprofessionell aus.. es flickert und flackert ca eineinhalb sekunden bis es endgültig steht (ich denke es sind halt alle aktionen, die man sonst mit der maus erledigt wie grösse ändern, schriftgrössen anpassen... etc aber halt viel schneller)

kann man das feiner machen? ich hab schon versucht den vorgang auf einem sheet im hintergrund laufen zu lassen, aber irgendwie klappt das alles nur auf einem sheet das aktiv ist.....

bin schon gespannt auf deine antwort

ferdix

CWM
29.08.2001, 19:47
Hi!

Eine nicht ganz feine Lösung, aber es funktioniert:
Blende während deiner Formatierung das Fenster der Datei aus und anschließend wieder ein.

Bsp.:
Dim OldWindowState As Long
OldWindowState = ActiveWindow.WindowState
ActiveWindow.WindowState = xlMinimized
'Hier steht Dein Code*****
ActiveWindow.WindowState = OldWindowState

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Gruß Christoph

jinx
29.08.2001, 20:19
<font size="2" face="Century Gothic">Moin,

wie wäre es mit der Verwendung der beiden Befehle Application.ScreenUpdating = False am Beginn und Application.ScreenUpdating = True am Ende des Makros?

<font color="#808080" size="3" face="Arial Black">HTH
jinx</font>

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurde in diesem Beitrag die Signatur angepasst...</font>

Stema
30.08.2001, 12:44
Moin Moin ferdix,

den Vorschlag von Jinx kann ich nur unterstreichen.

------------------

Gruß Stema
------------------

ferdix
30.08.2001, 13:57
hallo alle zusammen,
vielen dank für die rege beteiligung....

leider klappt jinx vorschlag bei mir nur bedingt, je nach dem wo ich das screen-updating auf true setze, werden gewisse formatierungen wie zb die grösse der schrift ändern nicht mehr durchgeführt.
ich hab es jetzt ca. in der mitte plaziert und bin schon ziemlich glücklich, dass das 'flimmern' jetzt nur halb so lang dauert! noch mal danke!!

cwm's vorschlag is nun im vergleich zur jetzigen lösung nich ganz so gut... danke trotzdem!

aber, ich hab da noch was:::::

kann die daten für eine neue SeriesCollection auch aus mehreren spalten zusammensetzen (dh. tabelle1 a1-a31, tabelle2 a1-a31 ... usw)??? wäre super, wobei ich mir zur not auch darüber helfen kann sie alle zusammenzukopieren.

gruss ferdix

Stema
31.08.2001, 07:22
Hallo ferdix,

daß er dann nicht alle Aktionen ausführt ist seltsam. Setz
Application.ScreenUpdating noch mal ganz an das Ende und anschließend
Application.Calculate
Dann sollte (eigentlich) alles aktualisiert sein.
Zu der SeriesCollection kann ich Dir nichts sagen, damit habe ich noch nie gearbeitet. Aber würde es vielleicht helfen für jedes Sheet eine neue SeriesCollection zu erstellen? Und dann irgendwie zusammenzufassen?

------------------

Gruß Stema
------------------

ferdix
31.08.2001, 08:32
danke stema,
ja, das hilft, zunächst hat sich nix getan, aber ich hab bemerkt, dass da einige male 'font - autoscaling' auf true war, nachdem ich das geändert habe klappts nun... aber irgendwie werden meine anweisungen, wo die legenede zu sitzen hat je nach datenquelle mehr oder weniger beachtet, mal näher am rechten rand mal weniger nah... aber egal, danke noch mal für den tip......

mit dem aneinanderreihen von daten für das diagramm hab ich auch schon so was gedacht, aber ich bin weiter auf der suche wie man so was macht...

gibt es eigentlich irgendwo im netz eine auflistung/referenz über vba ähnlich selfhtml, die onlinehilfe ist zwar auch gut, aber meistens muss man wissen wonach man sucht....

gruss ferdix