PDA

Vollständige Version anzeigen : .FindNext funktioniert nicht !?!?!?!?


JRath
14.08.2001, 13:20
Hallo liebe(r) Leser(in) !
Bei folgenden Programmzeilen :
such=2
With Worksheets(1).Range("A1:J39")
Set Vorhanden = .Find(such,LookIn:=xlValues)
...
*mache irgendwas-->ist für den Fehler egal!*
...
Set Vorhanden = .FindNext(such)
End With

bekomme ich folgende Fehlermeldung :
Laufzeitfehler 1004:
"Die FindNext-Eigenschaft des Range-Objektes kann
nicht zugeordnet werden."

Wie kann ich denn sonst die nächste Zelle suchen, in der ein gesuchter Wert vorhanden ist ? Achja, ich möchte NICHT mit FOR EACH ... IN ... NEXT arbeiten!

Danke für Eure Mühe, Gruß, Jürgen !

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurden in diesem Beitrag Links korrigiert, die auf falsche Adressen zeigten...</font>

Stefan Kulpa
16.08.2001, 17:19
<font face="Verdana" size="2">Hallo,

das scheint wohl eher ein Excel-(Objekt)-Problem zu sein.
Da es hier scheinbar niemand weiss, wird der Beitrag ins Excel-Forum verschoben.

Gruß, Stefan</font>

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurden in diesem Beitrag Links korrigiert, die auf falsche Adressen zeigten...</font>

jinx
16.08.2001, 18:29
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, Jürgen,

danke für die rudimentären Teile, aus denen man eine Lösung backen soll...

In der Zeile Set Vorhanden = .FindNext(such) wird der Variablen Vorhanden ein durch diesen Quellcode nicht dokumentierter Wert übergeben.
Selbst in dem Beispiel, was Du als Grundlage genommen hast, wird der Wert der ersten Fundstelle manifestiert und eine Aktion damit ausgeführt.
Also, die erste Fundstelle auslesen, den Wert dieser Stelle FindNext zur Verfügung stellen....

Auch der Hinweis **mache irgendwas...** in Verbindung mit nicht FOR EACH etc. – na gut, offset, aber das ist doch viel zu umständlich und auch nur über eine Schleife zu realisieren, und do while scheidet dann ja wohl auch aus...

<font color="#808080" size="3" face="Arial Black">HTH
jinx</font>

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: die Überarbeitung dieses Beitrages ist im Zuge der Arbeiten zu sehen, die durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht wurden.

Es wurde in diesem Beitrag die Signatur angepasst...</font>

JRath
17.08.2001, 08:25
Hallo jinx !

Kontraproduktive Kommentare abzugeben nützt wohl keinem User etwas ! Über die Art der Fragestellung zu diskutieren auch nicht ! Von daher bitte ich Dich - falls mal weitere Fragen von mir hier auftauchen sollten - , ignoriere sie einfach und spare Dir eine Antwort ! Andere konnten mit meiner Frage wohl ein wenig mehr anfangen, denn ich habe die Lösung mittlerweile.

Danke fürs Nicht-Antworten !

J.

Amani
24.02.2003, 12:50
Hallo Jürgen!

Hätte da eine Frage an Dich:
In Deinem letzten Beitrag schreibst Du, dass Du eine Lösung für das Problem hast... Gibt es die irgendwo einzusehen?
Habe ein ähnliches Problem allerdings kommt der Fehler "Die Find-Eigenschaft des Range-Objektes kann nicht zugewiesen werden"...

Gruss

Stephan

jinx
24.02.2003, 13:12
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, Stephan,

zum einen wurde der letzte Eintrag von JRath am 23.10.2001 im Forum getätigt (und da die Benachrichtigung für alle Beiträge aus dem alten Forum standardmäßig deaktivert ist, wird er auch kaum Kenntis von einer Nachfrage zu seinem Beitrag erhalten), zum anderen könntest Du das Beispiel posten, welches Dir die Probleme bereitet - vielleicht kann Dir dann auch ohne Hinweis auf ein anderes Forum geholfen werden.</font>