PDA

Vollständige Version anzeigen : Formel in Zellen


Hopfi
11.02.2001, 07:49
Ich habe folgende Tabelle
Spalte 1: Wochentag (errechnet aus Spalte 2)
Spalte 2: Datum
Spalte 3: Einen Namen in Abhängigkeit vom Wochentag

Durch "Wenn A1=1, dann ist A3=Peter" kann ich zwar den "Peter" automatisch eintragen lassen, wie formuliere ich hingegen die Bedingungen:
"Wenn A1=1, dann A3=Peter, wenn A1=2, dann A3=Hans, wenn A1=3, dann A3=Herbert etc."

Vielen Dank für Eure Hilfe

peppi
11.02.2001, 15:21
Hallo,
die Wenn-Funktion muß verschachtelt werden:

Wenn(A1=1;"Peter";Wenn(A1=2;"Hans";"Herbert")).

Die Wenn-Funktion kann aber nur 8x ineinander verschachtelt werden.

Gruß
peppi

rex
14.02.2001, 07:50
Hallo,

damit Du diese Beschränkung von max. 8 Wenn-Funktionen umgehen kannst, solltest Du die Funktion SVERWEIS verwenden.

Als erstes erstelle eine Tabelle (am besten auf einem anderen Arbeitsblatt). In die erste Spalte trägst Du die Werte ein (also 1, 2, 3,...u.s.w.) in die zweite Spalte trägst Du die entsprechenden Namen dazu ein. Am Ende steht dann z.B. in der der Zelle A1=1 und in B1=Peter. Diesen Bereich noch mit einem Namen versehen (z.B.Namen) und das war es mit der Vorbereitung.

Zurück in Deine Ursprungstabelle und in die Zelle, in der vorher die WENN-Funktion stand und folgendes eingeben:
SVERWEIS(A1;NAMEN;2)
A1=Zelle die das Suchkriterium enthält (also die 1, 2 u.s.w.)
NAMEN=Der Bereichsnamen der erstellten Tabelle
2=Spaltenindex, d.h. welche Information aus welcher Spalte soll angezeigt werden.

Gruß
Manni

Quinoman
22.02.2001, 19:31
Hallo,
eine weitere Möglichkeit ist die WAHL Funktion:
=WAHL(A1;"Peter";"Hans";"Herbert";"Fritz")

Der erste Parameter kann 1 - 29 enthalten. Er bestimmt, das wievielte Element der nachfolgenden Werte ausgegeben wird.

Durch geschickte Verknüfung mit der WENN - Funktion kann man die Möglichkeiten erweitern.
Benötigt man zB 58 (2 x 29) Werte, dann benutzt man:

=WENN(A1<30;WAHL(A1;"Element1";"Element2";"Element3";"Element4";usw bis Element29);WAHL(A1-29;"Element30";"Element31";"Element32";"Element33";..usw bis Element58))

Gruss,
Michael