PDA

Vollständige Version anzeigen : SetOption/GetOption ; DoCmd.SetWarnings ??


Xena
06.11.2001, 13:46
Hi Folks,

Ich hab das Problem, das ich weder mit einem Buch, noch mit einer funktionierenden Access-Hilfe gesegnet bin und ich versuche die Funktions-/Anwendungsweise des DoCmd.SetWarnings oder der SetOption/GetOption herauszufinden.

Kann mir da jemand vielleicht helfen?

Liebe Grüße

Xena

A.S.
06.11.2001, 14:46
Hallo Xena,

DoCmd.SetWarnings ist einfach zu erklären:

DoCmd.SetWarnings True

aktiviert alle Warnmeldungen und

DoCmd.SetWarnings False

deaktiviert alle Warnmeldungen.

GetOption und SetOption sind schon etwas komplizierter. Hier sollte man schon die OH bemühen. Da meine aber derzeit auch nicht klappert, mußt Dir hier jemand anders weiterhelfen.

Gruß

Arno

Xena
06.11.2001, 16:02
Hey danke :)

Das SetWarnings hat schon für meine Zwecke völlig ausgereicht!
Vielen Dank für die Hilfe

Liebe Grüße

Xena ^_^°

A.S.
07.11.2001, 06:34
Hallo Xena,

hier auf jeden Fall noch die OH zu SetOption und GetOption:

------------- BeIßKaNtE --------------------

· Die Methode GetOption gibt den aktuellen Wert einer Option des Dialogfelds Optionen zurück, das durch Klicken auf Optionen im Menü Extras verfügbar ist.
· Die Methode SetOption legt den aktuellen Wert einer Option des Dialogfelds Optionen fest.

Syntax

Objekt.GetOption(Optionsname)
Objekt.SetOption Optionsname, Einstellung

Die Methoden GetOption und SetOption haben folgende Argumente.

Argument Beschreibung
Objekt Optional: Das Application-Objekt.
Optionsname Der Name der Option. Eine Liste der Argument-Zeichenfolgen für Optionsname finden Sie unter Einstellen von Optionen aus Visual Basic.
Einstellung Ein Wert vom Datentyp Variant, der der Optionseinstellung entspricht. Der Wert des Arguments Einstellung hängt von den möglichen Einstellungen für eine Option ab.
Hinweis

Mit den Methoden GetOption und SetOption können Sie Umgebungsoptionen aus Visual Basic-Code heraus ändern. Mit den beiden Methoden können Sie jede im Dialogfeld Optionen verfügbare Option einstellen oder lesen, mit Ausnahme der Optionen der Registerkarte Modul.
Die verfügbaren Optionseinstellungen hängen vom Typ der einzustellenden Option ab. Grundsätzlich gibt es drei Typen von Optionen:

· Ja/Nein-Optionen. Sie werden durch Aktivieren oder Deaktivieren von Kontrollkästchen eingestellt.
· Optionen. Sie werden durch Eingabe einer Zeichenfolge oder einer Zahl eingestellt.
· Vordefinierte Optionen. Diese können aus einem Listenfeld, Kombinationsfeld oder einer Optionsgruppe ausgewählt werden.

Für Optionen, die der Benutzer durch Aktivieren oder Deaktivieren eines Kontrollkästchens einstellt, gibt die Methode GetOption den Wert True (-1), falls die Option auf Ja (Kontrollkästchen ist aktiviert) eingestellt ist, oder den Wert False zurück, falls die Option auf Nein (Kontrollkästchen ist deaktiviert) eingestellt ist. Um eine derartige Option mit der Methode SetOption einzustellen, geben Sie für das Argument Einstellung den Wert True oder False wie im folgenden Beispiel an:

Application.SetOption "Show Status Bar", True

Für Optionen, die der Benutzer durch Eingabe einer Zeichenfolge oder einer Zahl einstellt, gibt die Methode GetOption die Einstellung so zurück, wie sie im Dialogfeld angezeigt wird. Das folgende Beispiel gibt eine Zeichenfolge mit der Einstellung für den linken Rand zurück:

Dim varEinstellung As Variant
varEinstellung = Application.GetOption("Linker Rand")

Wenn Sie diesen Optionstyp mit der Methode SetOption einstellen möchten, geben Sie die Zeichenfolge oder Zahl an, die sonst im Dialogfeld eingegeben würde. Das folgende Beispiel stellt die Standardformularvorlage auf Bestellvorlage ein:

Application.SetOption "Formularvorlage", "Bestellvorlage"

Für Optionen, deren Einstellungen in Listenfeldern oder Kombinationsfeldern aufgeführt werden, gibt die Methode GetOption eine Zahl zurück, die der Position der betreffenden Einstellung in der Liste entspricht. Die Numerierung beginnt bei 0, so daß die Methode GetOption für den ersten Eintrag 0, für den zweiten Eintrag 1, usw. zurückgibt. Ist z.B. die Option Standardfeldtyp in der Registerkarte Tabellen/Abfragen auf AutoWert (das sechste Element in der Liste) eingestellt, so gibt die Methode GetOption den Wert 5 zurück.

Um diesen Optionstyp einzustellen, geben Sie die Position der Option innerhalb der Liste als Argument Einstellung der Methode SetOption an. Das folgende Beispiel stellt die Option Standardfeldtyp auf AutoWert ein:

Application.SetOption "Standardfeldtyp", 5

Andere Optionen werden eingestellt, indem Sie im Dialogfeld Optionen in einer Optionsgruppe auf eine Optionsschaltfläche klicken. In Visual Basic werden diese Optionen auch durch Angabe der Position der betreffenden Option innerhalb der Optionsgruppe eingestellt. Die erste Option der Gruppe hat die Nummer 0, die zweite die Nummer 1, usw. Ist z.B. die Option Markierungsverhalten in der Registerkarte Formulare/Berichte auf Teilweise eingerahmt eingestellt, gibt die Methode GetOption wie im folgenden Beispiel den Wert 0 zurück:

Debug.Print Application.GetOption("Objektmarkierung")

Anmerkung Für die Option Markierungsverhalten in der Registerkarte Formulare/Berichte muß in Visual Basic-Code die Zeichenfolge Objektmarkierung verwendet werden.

Damit Sie eine Option einstellen können, die ein Element einer Optionsgruppe ist, geben Sie die Indexnummer der Option innerhalb der Gruppe an. Das folgende Beispiel stellt Markierungsverhalten auf Voll eingerahmt ein.

Application.SetOption "Objektmarkierung", 1

Anmerkungen

· Wenn Sie mit den Methoden GetOption oder SetOption eine Option im Dialogfeld Optionen einstellen, brauchen Sie die Registerkarte, auf der sich die Option befindet, nicht anzugeben.
· Sie können mit den Methoden GetOption oder SetOption keine Option lesen oder einstellen, die sich auf der Registerkarte Modul des Dialogfelds Optionen befindet.
· Wird der Rückgabewert der Methode GetOption einer Variablen zugewiesen, so muß diese als Variable vom Datentyp Variant deklariert werden.

· Wenn Ihre Datenbank mit einer anderen Version von Microsoft Access in einer anderen Sprache als derjenigen, in welcher Sie sie erstellt haben, ausgeführt werden soll, müssen Sie die Argumente für die Methoden GetOption und SetOption in Englisch mit ausliefern.

Beim Beenden von Microsoft Access können Sie alle Optionen auf die Originaleinstellungen zurücksetzen, indem Sie die Methode SetOption auf alle geänderten Optionen anwenden. Sie können auch öffentliche Variablen erstellen, um die Werte der Originaleinstellungen zu speichern. Sie können Code zum Zurücksetzen der Optionen auch in der Close-Ereignisprozedur für ein Formular oder in einer benutzerdefinierten Exit
-Prozedur einfügen, die der Benutzer vor dem Beenden der Anwendung ausführen muß.

--------------- BeIßKaNtE ------------------

und hier das Beispiel

--------------- BeIßKaNtE ------------------

Das folgende Beispiel verwendet die Methode GetOption zur Rückgabe der Einstellung der Option Standardfeldtyp aus der Registerkarte Tabellen/Abfragen des Dialogfelds Optionen und speichert anschließend die Einstellung in einer Variablen. Ist die Option Standardfeldtyp momentan nicht auf Text eingestellt, fragt Microsoft Access den Benutzer in einem Dialogfeld, ob die Option auf Text eingestellt werden soll. Klickt der Benutzer auf Ja, ändert die Methode SetOption die Option.

Sub FeldgrößeÄndern()
' Die Konstante entspricht der Text-Einstellung für die Option
' Standardfeldtyp.
Const conText = 0

Dim varSize As Variant, intResponse As Integer
Dim strMsg As String

' Aktuelle Einstellung ermitteln.
varSize = Application.GetOption("Standardfeldtyp")
strMsg = "Standardfeldtyp auf Text einstellen?"
If varSize <> conText Then
' Benutzer zum Ändern der Einstellung auffordern, wenn kein Text.
If MsgBox(strMsg, vbYesNo) = vbYes Then

' Einstellung auf Text ändern.
Application.SetOption "Standardfeldtyp", conText
End If
End If
End Sub

--------------- BeIßKaNtE -------------------