PDA

Vollständige Version anzeigen : Probleme bei der Anfügeabfrage


Mario Goller
01.11.2001, 15:49
Folgendes, ich habe zwei Tabellen - eine Tabelle enthält Kundendaten mit einer Kundennummer. Die andere enthält potentielle Kundendaten ohne Kundennummer. Falls ein potentieller Kunde ein echter Kunde wird, sollte dieser eine Kundennummer erhalten. Also muss man diese Daten der einen Tabelle in die andere verschieben - das wollte ich mit einer Anfügeabfrage durchführen. Das Problem dabei ist aber, das bei der Kundennummer die nächste freie Nummer eingetragen werden soll (also "letzte Kundennummer+1" mit den restl. Kundendaten). Wie kann man das realisieren?

MarioR
01.11.2001, 16:35
Hallo Namensvetter,

das lässt sich z.B. mit der DMax-Funktion lösen.
Wie ist den Deine Kundennummer aufgebaut und wie ist der Datentyp des entsprechenden Tabellenfeldes?

Mario Goller
01.11.2001, 16:47
Hi Mario! :)

Das Feld "KdNr" ist definiert als Zahl (long integer) - falls dir das was nützt.
Muss ich dafür irgendwie VBA anwenden? Hab zwar früher programmiert (Basic, Pascel, C++ und Assembler), aber in VBA hab ich keine Erfahrung.

MarioR
01.11.2001, 17:54
Ich nehme mal an, dass Du die Anfügeabfrage soweit fertig hast.
Für die neue Kundennummer schreibst Du in Feld folgenden Ausdruck:
NeueKdNr: DomMax("KdNr";"TabMitKundennummern")+1

Und in Anfügen an kommt dann KdNr rein.

Mario Goller
05.11.2001, 14:48
Hallo Mario!

Also die Anfügeabfrage funktioniert jetzt, danke!
Dafür hab ich ein anderes Problem! Ich habe ein Formular erstellt, und als Tabelle meine potentielle Kundentabelle angegeben. Wenn jetzt ein Datensatz zu der "normalen" Kundentabelle übernommen werden soll, hab ich ein Aktionsfeld eingefügt (Abfrage ausführen - (die erstellte)Anfügeabfrage). Das Problem dabei ist natürlich, das nicht der aktuelle Datensatz übernommen wird, sondern die ganze Tabelle.
Hat irgendwer eine Idee?

dancer1970
05.11.2001, 15:02
Hi Mario,
wenn der potentielle Kunde ein echter Kunde wird, müßte dieser ja auch auch der ersten Tabelle raus. Ich würde eine Schaltfläche erstellen und ein Makro dranhängen, was zuerst die Datensätze filtert, die übernommen werden sollen (z.B. gesondetes ja/nein Feld) und dann diese an die echten Kunden anfügt. Danach eine Löschabfrage, die genau diesen gefilterten Datensatz löscht. Wäre doch ne Idee. Ansonsten eine Bedingung im Makro einfügen....
So oder ähnlich würde ich das lösen...

Vielleicht hilft es, es gibt aber sicher einen eleganteren Weg.
Stefan