PDA

Vollständige Version anzeigen : Anfügeabfrage, Variable in einem Feld per VBA


nike
07.10.2001, 20:08
Hi,
nachdem mir schon bei meiner letzten Frage so gut weitergeholfen werden konnte, gleich die nächste Frage ;-)

Ich versuche in einer Anfügeabfrage eine Variable einzubauen, bisher habe ich die Abfrage mit einem fixen Wert belegt, nun möchte ich diesen per Variable in VBA dieser Abfrage zuführen und dann die Abfrage ausführen.

Dummerweise ist die Abfrage länger als 256 Zeichen, daher bekomme ich auch noch da nen Fehler, so kann ich wohl die zuvor gebaute Abfrage nicht als SQL String mit docmd.runsql strSql ausführen, sondern muß die eigenlitch nur zur Entwicklung gedachten Abfrage nehmen... Da weiß ich auch noch nicht wie nach dem Motto RunQuerydef(QueryName) oder so?
Nur wie bestücke ich dann das feld1, in dem zur Zeit nur das hier steht Feld1:"1" Anfügen an FeldNr von Tabelle Ziel anstelle der "1" möchte ich gern die Variable intUser nehmen...

IntUser soll dann auch bei der AUsführung nicht abgefragt werden (per Inputbox) was ja passiert, wenn man in der Abfrage eine Variable in [] eckige Klammern setzt, sondern vorher bereits in VBA belegt werden, intUser = 1

Hilfe wäre nett.

Bye

Nike

uke
07.10.2001, 21:37
lass das mit RunSql und machs über Recordset oder über db.execute, dann geht alles

Uke

nike
08.10.2001, 00:33
Hi,

ich werde es wohl so machen

Dim db As Database
Dim qd As QueryDef
Dim rs As Recordset

Set db = CurrentDb()
Set qd = db.QueryDefs("ABFRAGE1")

qd.Parameters("[numval]").Value = 2

Bye

Nike