PDA

Vollständige Version anzeigen : Summenbildung im Bericht


Gina
23.09.2001, 18:45
Ich habe einen Bericht, der so genannte Ehrenzeichen-Verleihungen darstellt. Sie sind nach dem Jahr gruppiert, dann nach der Art: Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze. Ich schaffe es die Gesamtsumme der Verleihungen pro Jahr im Gruppenfuß "Jahr" auszuweisen. Ich hätte aber auch gerne, wieviele davon Gold, Silber und Bronze sind. Das sollte sich dann so lesen: z.B. "15 Verleihungen, davon 5 in Gold, 3 in Silber und 7 in Bronze"(die Zahlen müssen berechnet werden).
Es geht auch die Summen nach der "Art" in den jeweiligen Gruppenfüßen anzuzeigen/zu berechnen(Formel: =Anzahl(*)). Wie bekomme ich aber die Teilsummen in den "Jahresfuß", damit mein obiger Satz möglich wird!? Das Problem dabei ist, dass das ungebundene Textfeld mit der Formel für alle 3 Ehrenzeichenarten dasselbe ist, weil sie ja auf einer Gliederungsebene zusammen gefasst sind.

Franz

kama
24.09.2001, 06:52
Hallo
Versuchsmal mit
=DomAnzahl («Ausdruck»; «Domäne»; «Kriterien»)
Den genauen syntax kannst du die sicherlich mit der ONline-Hilfe zusammen stricken.Aber es müßte wohl so aussehen.
=DomAnzahl= ("*"; "DeineTabelle; "Art=Gold and Jahr=deinjahr")

Gina
24.09.2001, 07:13
Kama, danke einmal für deine Antwort! Folgende Formel bringt ein Ergebnis, ist aber nur die halbe Lösung: =DomAnzahl("*";"abf_Bericht_Ehrenzeichen";"Art='Bronze'"). Das Ergebnis liefert alle Datensätze, ich brauche aber die Einschränkung auf das jeweilige Jahr. Füge ich "und Jahr=1994" an obige Formel an, bekomme ich im Feld die Fehlermeldung "#Name". Das Feld "Jahr" wird in der Abfrage berechnet als "Jahr: DatTeil("jjjj";[Verleihdatum]). Kann der Fehler da begründet sein.
Außerdem frage ich mich, ob es nicht mit einer "Jahresvariable" geht, die auf den Gruppenkopf verweist. Ich möchte ja einen Gesamtbericht, der für jedes Jahr die summierte Auflistung nach Gold, Silber und Bronze im Bericht liefert.

Kann mir da noch jemand weiterhelfen?

Gina

kama
24.09.2001, 08:17
Hallo
Verschiedene Lösungsansätze sind möglich aber was ganz wichtig ist.
Jahr ist eine "reseviertes Wort" sprich eine Funktion. Man sollte es tunlichst vermeiden soetwas als Feldname zu verwenden.
Also dein feld könnte so aussehen
Suchjahr:jahr([Verleihdatum])

Aber am geschickest ist es sicherlich dich nicht auf die abfrage zu beziehen sondern auf die zugrunde liegende Tabelle.
DomAnzahl("*";"DeineTabelle";"Art='Bronze' und Jahr([Verleihdatum]=DeinenVerweisOder").


Aber ich habe mir dein posting noch mal genau angeschaut und du möchtest sicherlich den Bericht für mehrere jahre ausdrucken, dann klapt das mit dem domanzahl nicht.
Füge noch drei grupierungsebnen ein
Bronze
silber
gold
Gruppenfuß ja>>>Sichtbar Nein
dort läßt du mit Anzahl([art]) die anzahl bilden
Im Grupierungsbereich bezieht du dich dann in einem Ungebunden feld auf diese felder
Deinfeld=NameDesAnzahlFeldesBronze
USW
Ich hoffe das klapt, habs schon lange nicht mehr gemacht und nicht getestet

Gina
24.09.2001, 08:42
Nochmals Danke, Kama!

Das mit den 3 zusätzlichen Gruppierungsebenen für Gold, Silber und Bronze gefällt mir und würde so wie vorgeschlagen sicher auch funktionieren.
Aber ich weiß nicht, wie ich das umsetzen kann, denn ich habe keine Felder "Gold", "Silber" und "Bronze", sondern ein Untertabellenfeld "Art", das mit den Feldinhalten "Gold", "Silber" oder "Bronze" gefüllt wird.
Ich kenne mich in ACCESS2000 nicht so gut aus, dass ich wüsste, ob und wie die Gliederugnsebenen so gehen. Ich haber aber das Gefühl, dass es bei dieser Konstellation so nicht geht!

Gina

kama
24.09.2001, 09:01
Klicke mal auf das gupierungszeichen in der menuleiste (das mit den zwei Klammern)
Links in dem Dialog der sich öfnet steht über der spalte Ausdruck/Feld

Dort schreibst du nun rein Art="Bronze"
für silber und Gold legst das selbe an
schon hast du deine Gruppierungsebenen.

Eine dritte Möglichkeit wäre ein Unterbericht einzufügen mit der Grundlage einer abfrage
Grupierung art|Anzahl von Art|Suchjahr:Jahr([Verleihdatum])

Hauptbericht mit Jahr verknüpfen

Gina
24.09.2001, 17:40
Danke, Kama, jetzt bin ich dort, wohin ich wollte!


Gina