PDA

Vollständige Version anzeigen : Datensatz aufteilen


Porto
20.09.2001, 13:11
Hallo Freunde,

Ich habe in einer Tabelle einen Datensatz mit u. a. dem Feld Umsatz. Jetzt mein Problem: Dieser Datensatz soll in einer anderen Tabelle in zwei manchmal auch drei neue Datensätze "aufgespalten" werden und zwar soll dabei der Umsatz in einem bestimmten Verhältnis z. B. 30%/70% geteilt werden. Die anderen Felder der Ursprungstabelle sollen in der neuen Tabelle mit identischem Inhalt übernommen werden. Ich würde mich sehr freuen wenn jemand einen Lösungsansatz für dieses vertrackte Problem wüßte.

Gruß

Porto

Stevens1
20.09.2001, 13:15
Hallo,

so wie ich Dich verstanden habe, willst Du die Umsatzsteuer nicht in mehrere Datensätze aufsplitten, sondern in mehreren Feldern unterbringen.

Dazu kannst Du eine Tabellenerstellungsabfrage benutzen. Dort kannst Du alle Felder einfügen und mit den Feldern rechnen.

Du kannst z. B. den neuen Feld die Definition [AltesFeld]*0,3 geben. In dem Feld erhälst Du dann das Ergebnis.

Hoffenlich war es das, was Du erreichen wolltest.

Daniel

Porto
20.09.2001, 13:24
Hey Daniel,

Danke für die schnelle Antwort. Allerdings will ich nicht eine MWST berechnen, sondern der Umsatz eines Kunden muß in verschiedene Branchen aufgeteilt werden. Das soll heißen, daß ich keine nebeneinanderstehenden Felder im Datensatz benötige, sondern wirklich zwei Datensätze untereinander.

Gruß

Porto

Scorefun
20.09.2001, 20:43
Liegt die Berechnungsgrundlage für die Datensatzaufteilung in einer separaten Tabelle?

Wenn ja, kann ich Dir was stricken.

Let me know

Porto
21.09.2001, 07:08
Hallo Ralf,

Eigentlich hatte ich daran gedacht, das Teilungsverhältnis in der Urspungstabelle zu hinterlegen. Allerdings könnte man den "Teiler" über ein Schlüsselfeld auch in eine seperate Tabelle auslagern. Siehst Du tatsächlich eine Möglichkeit?

Gruß
Porto

Porto
21.09.2001, 08:22
Hallo,

Ich habe die Lösung gefunden!!! Die Grundidee ist eine seperate Tabelle mit einem Teilerschlüssel und Verbindung auf dem Primärschlüssel zur Ursprungstabelle zu erstellen. Danach kann man eine verknüpfte Tabellenerstellungsabfrage mit Berechnung des geteilten Umsatzes starten. Danke für die Idee mit der seperaten Tabelle.

Gruß

Porto