PDA

Vollständige Version anzeigen : Daten horizontal für Serienbrief in Word


Kevin Meier
20.09.2001, 07:44
Hi!
Ich habe ein kleines Problem beim Erstellen eines Serienbriefes aus Access:
Ein Kunde hat mehrere Telefonnummern -> 1:n
Die Ausgabe sollte nun aber nicht vertikal, also untereinander, sondern horizontal sein, weil ich sie sonst nicht das Vorbereitete Formular importieren kann.
Bsp.
Kunde ¦ Tel1 ¦ Tel2 ¦ Tel3 ¦ Adresse ¦ ...
XXX ¦ 123 ¦ 456 ¦ 789 ¦ XXWeg 5 ¦ ...

Mit einer Kreuztabellenabfrage hat es nicht funktioniert, da nicht nur die Telefonnummern als Daten vorhanden sind, sondern auch noch Adresse usw.
Von hand geht das leider nur schlecht, da es über 1500 Datensätze sind. :confused:

Vielen Dank für jede Hilfe

Kevin Meier

peppi
20.09.2001, 08:03
Hallo,

ich verstehe das Problem nicht so ganz. Wenn Du die Telefon-Nummern in einzelnen Feldern gespeichert hast, kannst Du die doch gezielt in Word einfügen, egal, ob sie bei Access vertikal oder horizontal sind. Sie werden doch direkt dort eingefügt, wo die Textmarke ist (z.B. Tel1, Tel2, Tel3, etc.).

BodoM
20.09.2001, 08:10
Hallo Kevin,

adhoc fält mir dazu folgendes ein. Füge in dem Bericht für die TelefonNr. ungebundene Textfelder ein. Mit VBA list Du alle Telefonnummern zu dem entsprechenden Masterdatensatz und fügst sie in die ungebundenen Textfelder ein. Das Ereignis ist 'beim Formatieren' im Detailbereich.
Ich hoffe es hilft.

Gruß Bodo

Kevin Meier
20.09.2001, 08:14
Hi,
Das habe ich auch schon probiert, aber es funktioniert nicht, weil die Daten in mehreren Tabellen (Tabelle mit Namen und Kundenidenifikation + Tabelle mit Kundendaten und Nummern) untergebracht sind.
Im Word kann ich aber nur die Daten aus einer Tabelle einlesen.
mfg
Kevin

Kevin Meier
20.09.2001, 08:19
@bodo
Hi,
leider bin ich mit VBA nicht so durch. Wenn du mir einfach die Funktion kurz erläutern könntest, wäre ich sehr dankbar.
Kevin

peppi
20.09.2001, 09:01
Hallo, nochmal ich,

Du müßtest hier eine Abfrage aus allen Tabellen erstellen und daraus eine neue Tabelle generieren (Tabellenerstellungsabfrage), auf die Du dann von Word aus zugreifen kannst.