PDA

Vollständige Version anzeigen : Experte für ein Datenmodell für die Erstellung einer Datenbank gesucht!


KiChIfK2
19.09.2001, 16:24
Hallo Experts,

ich würde gerne eine kleine Datenbank für die Katalogisierung von bestimmten Artikeln (Bsp. Bücher) - nach dem Vorbild von "Amazon.de" - erstellen und wüsste gerne wie das entsprechende Datenmodell aussehen müsste.

Ausgangssituation ist folgende:
Der Katalog soll aus einer Tabelle mit Hauptkategorien und 3 weiteren Tabellen mit Unterkategorien (Ebene 1-3) bestehen.

Beispiel: (siehe auch (www.amazon.de)

tbl.Hauptkategorie: Fachbücher, ...
tbl.Unterkategorie1: Architektur, Informatik ...
tbl.Unterkategorie2: Baukonstruktion, Baurecht, Technische Informatik, ...
tbl.Unterkategorie3: Mietrecht, Baugesetzbuch, Rechnernetze ...

Wichtig!!:
1. Die Beziehungen zwischen den einzelnen Ebenen (Haupt- und jeweilige Unterkategorie) sollen m:n Beziehungen sein (Zu jedem Datensatz aus tbl.Hauptkategorie gehört entweder ein, mehrere, oder kein Datensatz(e) aus tbl.Unterkategorie1 usw.)

2. Die Zuordung/Einordung eines Artikels (aus tbl.Buch) in den Katalog sollte ebenfalls eine n:m Beziehung sein, damit die Einordnung eines Buches auch in verschiedenen Kategorien gleichzeitig möglich ist.

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir eine Beispiel-Datenbank oder eine Datenbankstruktur konstruieren bzw. einen Lösungsweg aufzeigen könntet.

Oliver

Phillip-Berlin
19.09.2001, 18:42
schau dir mal das "beziehungsbeispiel" an www.serve-u.de/access (http://www.serve-u.de/access)

am besten du tüftelst dich selbst etwas rein und stellst dann konkrete fragen ... oder stellst deine beispiel db zur diskussion ...

KiChIfK2
21.09.2001, 11:10
Hallo Phillip,

zunächst einmal vielen Dank für Deine Hinweise und erste Hilfestellung. Ich habe mir von der Website www.serve-u.de/access (http://www.serve-u.de/access)
die Beispieldatenbank "3xaussuchen.zip" heruntergeladen und mir die Lösung angeschaut. Die Beispieldatenbank entspricht vom Prinzip her genau dem was ich möchte, allerdings entspricht dieses Modell nicht mein speziellen Kategoriesierungswunsch für die Zuordnung eines bestimmten Artikels. Nach Deinem Modell, lässt sich ein bestimmter Artikel (win98) nur einer Unterkategorie zuordnen. Dies liegt an den 1:N Beziehungen zwischen den einzelenen Tabellen. Ich möchte allerdings ein Modell konzipieren, dass die Zuordung eines Artikel (bspw. win98) in mehreren, verschiedenen Unterkategorien (Bspw. betriebssystem und standardsoftware gleichzeitig ermöglicht.

Dies läst sich höchstwarscheinlich nur über sogenannte M:N Beziehungen zwischen den einzelnen Tabellen bzw. Kategorien lösen?

Der Grund warum ich ein solche Modellierung anstrebe liegt darin, dass insbesondere bei der Zuordnung/Katalogisierung von Büchern (hier Artikel) diese sich in unterschiedlichen Gruppen und /oder Untergruppen gleichzeitig zuordnen lassen.

Wie müsste man Dein Modell entsprechend umstrukturieren, damit ein Artikel gleichzeitig in vielen verschiedenen Unterkategorien und/oder Gruppen zugeordnet werden kann und die Gruppen bzw. Unterkategorien viele verschiedene Artikel aufweisen können (N:M).

Bitte um baldige Antwort und bedanke mich schon einmal im voraus.

Grüsse