PDA

Vollständige Version anzeigen : A97: Menüleiste will nicht mehr ?


marmic55
19.09.2001, 12:30
Hallo allesamt,

ich warte mal mit einem Problem auf, das ich absolut nicht deuten kann:

Vorhanden ist eine Personal-DB (Front-/Backend) mit "Personal.MDW" auf dem Server.
Über den Arb.-Gr.-Administrator bin ich potentiell an die "Personal.MDW" auf dem Server angeschlossen.

Nach Öffnen v. Access(!) habe ich eine leere DB erstellt und Objekte einschl. Menüleisten importiert.
In der neuen DB nicht benötigte Menüleisten habe ich entfernt, so dass jetzt nur noch 2 Selektionsformulare mitsamt der erferderl. Menüleisten u. zugehörige Berichte übrig blieben.

In der Personal.MDW wurde eine Gruppe "Lesen" u.a. eingerichtet.

Jetzt passiert folgendes:
Rufe ich diese DB über den Explorer auf und lasse einen Bericht anzeigen, um diesen dann ü. ein ('eigenes') Kontextmenü in Excel auszugeben zu lassen, kommt die Fehlermeldung:

"Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen Feld-, Steuerelement- o. Eigenschaftsnamen, den ... Access nicht finden kann".
========================================
Ich habe in den Formularen, Berichten und Funktionen, die durch die Menüs aufgerufen werden, ALLES überprüft einschl. der Berechtigungen, Verweise usw. usw. usw.
=========================================

Rufe ich Access(!) auf u. öffne über das Access-Menü "Datei öffnen" die reduzierte Personaldatenbank, die einen anderen Namen hat, passiert oben Geschildertes nicht.


Wer hat denn mal eine Erklärung für mich ?

A97, NT 4.0, Netzwerk.


Gruß

Michael

marmic55
20.09.2001, 06:23
On Topf oder so...

Guten morgen,

ich kann dieses Problem nochmals darstellen:

Ich habe gestern zu Hause unter WIN98 eine neue leere DB erstellt u. alle Objekte einer bestehenden DB einschl. benutzerdef. Menüleisten importiert.
Und siehe da:
Es erscheint bei einigen Berichten, sofern ich diese beispielsweise ü. ein eigenes (importiertes) Menü schließen möchte, diese Fehlermeldung:
------------------------
"Der von Ihnen eingegebene Ausdruck enthält einen Feld-, Steuerelement- o. Eigenschaftsnamen, den ... Access nicht finden kann".
-------------------------

Ich hänge jetzt seit 4 Tagen an diesem Problem.
Hinter den einzelnen Menübefehlen 'hängen' eigene Funktionen.
Alle Objekte/Funktionen pp. in Zusammenhang mit den Berichten/Formularen, die angesprochen werden, sind auch vorhanden!

Das selbe passiert auch, wenn ich dann einen neuen Bericht erstelle und in diesem eine (eigene) Menüleiste integriere.

Vielleicht hat doch jemand eine Erklärung dafür.

Gruß

Michael

marmic55
20.09.2001, 13:11
Hallo allerseits,

ich bin hartnäckig:
Leere Datenbank. In diese werden alle Objekte einer anderen importiert; auch benutzerdef. Menüleisten.
Neue DB wird über EXPLORER aufgerufen. Berichte sind mit Menüleisten ausgestattet, die nicht funktionieren (Fehler siehe oben).
Bei einigen SEHR WENIGEN Berichten funktioniert diese Menüleiste!!!!!!

---------------------------------------
Systemtabelle "MSysObjects":
Name : Berichtsname
LvModule: leer (Bericht hat Modul)
LvProp: leer
HIER FUNKTIONIEREN DIE MENÜLEISTEN !
---------------------------------------

Systemtabelle "MSysObjects":
Name : Anderer Berichtsname
LvModule: leer (Bericht hat Modul)
LvProp: "long binary-Daten"
HIER FUNKTIONIEREN DIE BENUTZERDEF. MENÜLEISTEN NICHT.
--------------------------------------

Die Abhängigkeit von "LvProp" (Properties?) habe ich noch nicht herausgefunden; auch keine Unterschiede zw. den einzelnen Berichten.

Das alles funktioniert (nicht), wenn die neue DB über den Explorer o. Desktopverkn. aufgerufen wird.

Wenn erst ACCESS aufgerufen u. dann über Menü die MDB geöffnet wird, läuft alles!!??

Ich muss Teile der Original-DB in eine neue importieren u. diese reduziert (lesend) weitergeben.
So kann ich das aber nicht machen, da einige User kein Access haben u. eine RunTime bekommen.

Mein letzter Versuch; vielleicht hat jemand eine Erklärung ?


Danke

Michael

Anne Berg
21.09.2001, 08:12
Hallo Michael,

mit eigenen Menüleisten hatte ich auch schon oft meine liebe Mühe, und zwar verschwinden die Untermenüs immer wieder mal, ohne daß ich die entspr. Menüleiste 'angepackt' hätte...

Zu Deinem Problem fällt mir folgendes ein: überprüf mal die Verweise. Wenn da etwas nicht in Ordnung ist (und das kann schnell passieren, wenn Du die Anwendung auf verschiedenen PCs bearbeitest) werden u.U. keine Funktionen mehr gefunden.
Dann solltest Du mal 'Alles Kompilieren und Speichern' ausführen.

hth

marmic55
21.09.2001, 13:02
Hallo Anne,

vielen Dank für Deine Antwort. Die Verweise sind richtig (mso97.dll usw.).
Der Code weist beim Kompilieren keine Fehler auf.
Nach bisherigen Versuchen funktionieren die Menüs für die Formulare, aber nicht für die meisten Berichte.

Und das nur, wenn ich die DB über den Explodierer o. Desktop-Verknüpfung aufrufe (auch bei MDE und/oder RunTime).

Genau hier bin ich darauf angewiesen, diesen Fehler auszumerzen.
Zur Zeit wird mir das aber nicht gelingen, da ich schon den "Tunnelblick" habe. Vielleicht ist es auch eine "einfache Kiste", auf die ich jetzt deshalb sowieso nicht mehr komme.

Schönes Wochenende

Michael

Anne Berg
24.09.2001, 07:31
Hallo Michael,
was machen Deine Menüleisten?
Setzt Du eigentlich standardmäßig MDE's ein, oder passiert das schon beim Testen (mit/ohne Runtime-Option)?
Was sind denn die Besonderheiten der Berichts-Menüs? Stecken da eigene Funktionsprozeduren hinter oder Makros??
Verzeih meine Neugier, aber das Thema interessiert mich persönlich.

Was ich noch hinzufügen wollte: ich habe die Erfahrung gemacht, daß nicht immer ein Fehler angezeigt wurde, wenn die Verweise nicht i.O. waren bzw. wenn entspr. typische Fehler auftraten. Wenn dann ein Verweis neu gesetzt wurde, war alles ok. - Warum auch immer!!

Vielleicht meldest Du Dich ja noch mal...
So long.

marmic55
24.09.2001, 11:22
Hallo Anne,

ich bin schon wieder zugange. Das Problem ist (leider) doch noch nicht behoben. Sobald ich von einer leeren DB aus Objekte einer anderen importiere (einschl. benutzerdef. Menüleisten), funktionieren Menüs bestimmter Berichte VON ANFANG AN nicht mehr.

Mir fällt folgendes dabei auf:
Bei den Berichten, bei denen die Menüs nicht funktionieren, ist der Eintrag im Feld "LvProp" in der Tabelle "MSysObjects" auf "long binary" gesetzt (bei den anderen nicht).
Wie gesagt, die Menüleisten funktionieren bei einigen wenigen Berichten (dort ist besagtes Feld leer).
Wofür der Eintrag "LvProp" steht, habe ich noch nicht herausgefunden.

In der Registrierung habe ich folgenden Schlüssel entfernt:
--------------------------------
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Iffice\8.0\Access\Settings\CommandBars.
--------------------------------
Beim nächsten Access-Start hat sich dieser Schlüssel neu aufgebaut, wie v. Microsoft angegeben.

Bestimmte Tabellen, Module, Berichte, u.a. eigentl. nur die, deren Menüs nicht mehr funktionieren, usw. waren im folgenden Schlüssel aufgeführt:
---------------------------------
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\8.0\Common\Open Find\Microsoft Access\Settings\........
----------------------------------
Alle Schlüssel, die Tabellen, Berichte usw. betrafen, habe ich mal gelöscht (kann ich mir erlauben, da mein Boss einen neuen PC zur Verfügung gestellt hat, den ich nach und nach jetzt einrichte).
Auch das half nichts.

Wichtig wäre es zu wissen, was es mit dem Datenfeld "LvProp" in der Tabelle "MSysObjects" auf sich hat.

Zur Zeit sind meine Hobby-Kenntnisse ausgeschöpft. Allerdings packt mich jetzt das Jagd-Fieber.

Eine Lösung, sofern diese gefunden wird, teile ich auf alle Fälle mit !!

Gruß

Michael

marmic55
25.09.2001, 14:06
@Anne:

Da ich jetzt so derbe am (alten) PC spielen kann, habe ich fast alle Schlüssel in der Registry gelöscht, also nicht nur die, die Berichte/Formulare usw. betrafen:

---------------------------------
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\8.0\Common\Open Find\Microsoft Access\Settings\........
----------------------------------

Übrig gelassen habe ich nur die Einträge
"Importieren"
"Neue Datenbankdateien".

Jetzt funktioniert wieder alles wunderbar, auch wenn ich die Zusammenhänge noch nicht so ganz verstrehe.

Klickst Du im Dateifenster mit der rechten Maustaste auf einen Bericht u. wählst Eigenschaften, so kannst Du dort eine Beschreibung eintragen.
Anschließend ist besagter Eintrag in der Systemtabelle "MSysObjects" (Feld "LvProp") vorhanden.
Dieser Eintrag bleibt bestehen, auch wenn Du den Text der Eigenschaft wieder löschst.
Das dürfte u. U. aber nicht miot dem 'Nichtfunktionieren' importierter Menüleisten zu tun haben.

Wenn Du willst, kann ich Dir morgen Word-Dokumente (ZIP) übersenden (bzgl. Menüleisten).
PC ist absolut virenfrei.


Gruß

Michael

Anne Berg
26.09.2001, 09:50
Hallo Michael,

ist ja echt spannend was Du da rausbekommen hast inzwischen. Das Löschen der Reg-Einträge ist mir allerdings zu 'heiß' - ich weiß immer gern warum ich was tue...

Das Word-Doc kannst Du mir gerne schicken, interessiert mich sehr.