PDA

Vollständige Version anzeigen : Problem bei der Euroumstellung


Monika Koehler
29.08.2001, 14:10
Hallo,
ich bin beim Testen der Umstellung auf Euro auf ein hässliches Problem gestossen:
Wenn ich in der Systemsteuerung Auf Währung € umstelle und danach meine DB öffne, werden alle Beträge die ich mit Währung formatiert hatte (v.a. berechnete Felder), weiterhin in DM angezeigt. Access 97 (und auch Access 2000)erzeugen für diese Felder offenbar automatisch ein Format #.##0,00 "DM";-#.##0,00 "DM". Die Beträge, die ich vorher per Abfrage in Euro umgerechnet hatte, werden dann mit "DM" angezeigt. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass auch Währung drin ist, wenn Währung draufsteht...
Hat jemand eine Idee, wie man das Problem lösen kann, ohne alle Objekte einzeln durchzufilzen?

Kurt aus Kienitz
29.08.2001, 16:53
Hallo,

Du schreibts die ich mit Währung formatiert hatte.
Es gibt aber auch einen Typ Währung und nur bei solchen Feldern wird das Währungssymbol aus der Systemsteuerung übernommen.

Hast Du nun das Format oder den Typ Währung verwendet ?

Monika Koehler
31.08.2001, 13:20
Hallo Kurt,

In meinen Tabellen ist der Felddatentyp auf Währung eingestellt. In den Feldern, in denen das (Ausgabe)Format ebenfalls auf Währung eingestellt ist, erscheint
nach der Systemumstellung auf Euro auch das Format #.##0,00" DM";-#.##0,00" DM", in den Feldern mit Ausgabeformat Festkommazahl nicht.
Das Hauptproblem ist aber, dass in sämtlichen Formularen, Abfragen und Berichten die berechneten Währungsfelder durch dieses merkwürdige Verhalten von Access zerschossen werden.
Man sollte doch annehmen, dass Access das voreingestellte Format so stehen lässt, wie es ist. Mich würde auch interessieren, ob andere das Problem reproduzieren können.