PDA

Vollständige Version anzeigen : Berücksichitigung von Ausnahmen in einem Bericht


Franz Rührnößl
08.08.2001, 21:30
In einem Bericht(ACC2000), der eine Sportvereinsabrechnung darstellt, verwende ich ein berechnetes Feld, das die Anzahl der Datensätze mit 50(=Bearbeitungspauschale)multipliziert. Dieser Betrag wird später zur Gesamtsumme addiert. Das alles funktioniert, doch es gibt ein paar Ausnahmen(=Schulen), die das Bearbeitungspauschale nicht bezahlen brauchen, aber sehr wohl den Rest der Abrechnung. Wie kann ich diese wenigen Sonderfälle vom Pauschale ausnehmen? Ich denke an eine Lösung mithilfe der IDs der "Sonderfälle", aber wie und wo im Bericht(im berechneten Feld!?)kann ich das unterbringen?

Franz

Benjamin
08.08.2001, 23:08
2 mögliche Möglichkeiten:
1. weiß ich aber nicht sicher ob das geht, sag beim Öffnen des Berichts
if Forms!rechnung!Ausnahme = ja then Me!Aufpreis = 0
2. kleiner Trick: setze im Formular ein Feld Aufpreis und übernimm das in den Bericht

Franz Rührnößl
09.08.2001, 10:28
Danke Benjamin für deine Vorschläge, sie helfen mir aber nicht, weil es sich ja um ein berechnetes Feld im Bericht selbst handelt!
Brauche also weitere Hilfe! Könnte man das vielleicht beim Formatieren-Ereignis des Berichts lösen? In der Form: Wenn [ID] = 100 dann [Text56] = "0". Ihr seht, mit VBA hapert's bei mir, denn ich bekomme so die Fehlermeldung, dass man hier keinen Wert zuordnen kann. Wer kann mir da aushelfen????

Danke,
Franz

Birgit Dannenberg
09.08.2001, 10:42
Wenn Du das so machen möchtest, darf das Feld (text56) nicht gebunden sein, d.h. Du mußt dann in jedem Fall beim Formatieren erst den Wert zuweisen.

If [ID] = 100 then
[Text56] = "0"
else
[Text56] = ???
end if


Die Fragezeichen deuten den kritischen Punkt an: woher willst Du den Wert nehmen? Evtl. hilft da ein unsichtbares Textfeld...


Birgit

Franz Rührnößl
09.08.2001, 11:40
Danke, Birgit! Es kann natürlich auch eine andere Lösung sein, so komme ich auf keinen grünen Zweig.

Franz