PDA

Vollständige Version anzeigen : DB zu einem selbstausführenden Programm (.exe) Konvertieren!!??


mkoe01
08.08.2001, 14:12
Hallo zusammen!

...kann mir jemand helfen...?
Ich habe eine sehr umfangreiche Access97-DB, die hauptsächlich nur noch zur Datenrecherche genutzt wird! In unserer Fa. wird in Kürze auf Win2000 umgestellt u. dabei soll zukünftig auf Access verzichtet werden!? Gibt es eine Möglichkeit, die vorhandene DB zu einem selbstausführenden Programm (.exe) zu konvertieren, das die DB auch ohne Access läuft???
Wenn ja, läuft das auch unter W2000 u. wie funktioniert sowas...?

...schon mal vielen Dank!/mkoe

kama
08.08.2001, 14:18
Erstens: eine EXE kannst du nicht erzeugen.

Zweitens: Mit dem Developer Toolkit kannst du eine Runtime Version erstellen. Auf den Rechner würde dann eine kastrierte AC version laufen.

ryb
08.08.2001, 15:21
Mit dem ADT (Access Developers Toolkit) kannst du vollständige Laufzeitversionen deiner DB erstellen samt Onlinehilfe, Symbolleisten, Menuleisten und alldem gezumpel. Also ein RICHTIGES Programm für das du kein Acc mehr benötigst.
Aber
1. ist nicht ganz unkompliziert
2. Teuer
und da du ja schreibst deine Firma auf Acc verzichten will werden die wohl kaum noch Investieren?!

A.S.
08.08.2001, 15:47
Hallo,

die Runtimeversion ist "nur" ein Acc ohne Entwicklungsoberfläche. Als DBEngine und Laufzeitumgebung wird immer noch Jet bzw. Access genutzt.

Selbst wenn MKOE seine Acc-Anwendung in eine VB-Anwendung portieren würde (siehe http://www.donkarl.com FAQ 1 Grundlagen -> MDB in EXE umwandeln), was selbst mit den entsprechenden Tools nicht ganz ohne sein dürfte, würde er immer noch eine Datenbank in irgendeiner Form für die Datenhaltung einsetzen müssen. Ob dies aber nun Paradox-, dBase-, Access- oder was auch immer für Datenbankdateien sind, ist dabei eigentlich relativ unerheblich.

Zwecks Minimierung des Portierungsaufwandes währe es für MKOE natürlich besser, wenn er die Acc-DB zur Datenhaltung im Hintergrund behalten könnte. Hierfür ist AFAIK, man korrigiere mich bitte wenn ich jetzt nicht ganz richtig liege, seitens VB allerding nur noch der JET-Treiber notwendig. Es braucht also kein Acc mehr installiert zu sein. Den Jet-Treiber kann man mit seiner VB-Anwendung ausliefern und installieren. Das gilt natürlich nur, wenn zur Datenhaltung kein SQL-Server (MS SQL, MSDE, Oracle, MySQL etc.) herangezogen wird. In dem Fall sind wiederrum die entsprechenden ODBC- bzw. OLE DB-Treiber notwendig.

Gruß

Arno

rawa
08.08.2001, 15:57
Wo finde ich so ein ADT?

rw