PDA

Vollständige Version anzeigen : DB im Netzwerk??


schnig
10.07.2001, 09:38
Kann es bei einer DB übers Netzwerk probleme wegen zu vieler zeitgleicher zugriffe geben??

wie könnte man diese verhindern??
daten: nt4.0 server, ca.15 "zugreifende" pc

mfg schnig

Ohnesorg
10.07.2001, 11:40
Hi Schnig,

Es kann durchaus sein, dass mehrere User auf den gleichen Datensatz zugreifen und versuchen diesen zu ändern.
Stelle doch die Eigenschaften der Datensatzsperre auf den aktuellen Datensatz.

Ich habe genau das Gleiche Problem. ~40 User, knapp 10000 Datensätze. Da ist die Wahrscheinlichkeit einer Zugriffsüberschneidung relativ gering, kommt aber dennoch relativ häufig vor, da es sich um eine Kundendatenbank handelt und um verschiedene Abteilungen, die mit der Datenbank arbeiten.

Das schlimmste, was passieren kann ist, dass ein oder mehrere User einen Datensatz nicht bearbeiten können, weil sich bereits jemand anderes darauf befindet und diesen damit blockiert. Dieser "Fehler" wird allerdings von Access bereits abgefangen, so dass Du keine eigene Fehlerbehandlung benötigst.

kama
10.07.2001, 12:20
Hallo
Ich gehe zunächst mal davon aus, dass du die datenbank ordentlich in Tabellen und Frontend getrennt hast.
Wenn nicht und es greifen alle benutzer auf die selbe Datenbank im Netz zu, kann es schon zu herben Problemen, bis zur völligen zerstörung deiner daten bekommen.

Die Fragen die du dir stellen soltest liegen im designberich deiner datenbank.
Müssen alle benutzer wirklich schreibrechte haben?
Versuche also eine Anpassung deiner Formulare.
Beim Sperren der Datensätze muss man bedenken das AC nicht den einzelnen Datensatz sperrt sondern eine "Seite". dieses führt dazu das der bearbeitet Datensatz +/- X datensätze gesperrt wird.
Wenn nun Benutzer die Datenbank geööfnet halten ohne das sie Aktiv sind, führt das irgendwann, bei genügend Benutzern zu völligen Speerung deiner daten. Ich fange inaktivitäten ab und fahre die Datenbank auf dem betroffenen rechner in einen Schlafmodus.
Seitdem sind die oben beschrieben Probleme bedeutend geringer geworden.

Benjamin
10.07.2001, 19:42
Wir arbeiten in einer DB mit 20 Arbeitsplätzen und 50000 Datensätzen, und bisher gab es noch nie Probleme. Du solltest auf jeden Fall eine Daten-DB auf dem Server nutzen und die Tabellen auf die Arbeitsplätze verknüpfen. Die einzelnen DB für die Arbeitsplätze liegen am besten auch in einem getrennten Verzeichnis auf dem Server, aber als Kopien für jeden Arbeitsplatz einzeln. Mit der Datensatzsperrung (siehe voriger Beitrag) sollte es dann keine Probleme geben. Lege aber als ersten Datensatz einen "Tester" an, damit der nicht ungewollt verändert wird.
Viel Spaß
B.