PDA

Vollständige Version anzeigen : Numerische Felder in exportierten Tabellen. WICHTIG !!!!


Student23m
05.07.2001, 17:19
Wenn man den Inhalt von Tabellen in Texdocumente exportiert, sind numerische Felder automatisch linksbündig, obwohl sie in der Accesstabelle rechtsbündig sind. Was und wo muß man einstellen, damit die numerischen Felder in dem Texdocument auch rechtsbündig sind????
Ist sehr dringend und wichtig!!!

Danke

Max

Phillip-Berlin
05.07.2001, 18:01
du könntest versuchen die eigenschaft der zahlenfelder auf text zu stellen ... macht normalerweise eh sinn ...
sonst würde tendenziell eher im textprogramm nach der lösung suchen ...
welches nutzt du denn?

Student23m
06.07.2001, 09:23
das Problem ist, daß alphanumerische Felder auch linksbündig sind und mir so die Umstellung nichts bringt!
Für das spätere importieren in ein anderes Programm ist es aber wichtig, daß die numerischen Felder rechtsbündig sind. Habe also kein Textprogramm, wo ich noch mal was ändern kann.

Max

Birgit Dannenberg
06.07.2001, 10:43
Da hilft Dir wohl nur, den Dateiexport zu programmieren. Dabei kannst die num. Felder wunschgemäß formatieren.

Gruss Birgit

Student23m
06.07.2001, 11:36
und wie und wo programmiert man den Dateiexport??

A.S.
06.07.2001, 11:49
Hallo Max,

lasse den Export auf einer Abfrage beruhen. In der Abfrage definierst Du für die numerischen Felder - jeweils - folgendes:

Feldwert: LeerZchn$(14-len(Format$(ZahlFeld;"#0,00"))&Format$(ZahlFeld,"#0,00")

Somit bekommst Du für jedes Zahlfeld einen maximal 14stelligen String.

Bsp. 125,00 -> ........125,00
____2250,00 -> .......2250,00

Solltest Du Tausender-Punkte benötigen, änderst Du das Format auf "#.##0,00", dann erhälst Du für
2250,00 -> ......2.250,00

------------------
HTH

Arno

Kurt aus Kienitz
06.07.2001, 11:49
Hallo,

Mal eine Gegenfrage, wenn die numerischen Werte rechtsbündig exportiert werden sollen, habe die dann auch eine feste Breite ?

In diesem Fall könnte man z.B. über eine Abfrage und der Funktion Format() einen Export mit führenden Nullen, festerbreite, fester Anzahl von Nachkommastellen hinbekommen.

@Arno: Die Sache mit der längeren Wartezeit, wenn zwei Antworten gleichzeitig übertragen werden scheint sich zu bestätigen ;)

[Dieser Beitrag wurde von Kurt aus Kienitz am 06.07.2001 editiert.]

Student23m
06.07.2001, 13:10
@ Kurt: das Problem ist, daß Access keine führenden Nullen mit exportiert!!

@ Arno: keine schlechte Idee, allerdings funktio´niert es bei mir nicht. Das FEld ist dann riesig groß, aber leer!!
Hast Du vielleicht einen Syntaxfehler gemacht? Vielleicht kannst Du mir Deine Beschreibung noch mal etwas ausführlicher erläutern.

Schon mal im Voraus herzlichen Dank

Max

A.S.
06.07.2001, 13:19
Hallo Max,
Hallo Kurt,

um die Behebung des Fehlers möchte ich Kurt bitten, da ich derzeit Massiv unter Druck stehe (Stress).

Gruß

Arno

Student23m
06.07.2001, 14:33
trotzdem danke.
Ich hoffe jetzt, daß Kurt mir aus der Patsche hilft!!!

holgii
06.07.2001, 15:24
Hallo Max,

erstelle eine Auswahl-Abfrage über alle Tabellenfelder, die aber Dein numerisches Feld wie folgt umstellt:

DeinNumerischesFeld: ZString(Format([DeineTabelle].[DeinNumerischesFeld];"00000000000,00"))


Diese Abfrage speicherst Du ab (z.B. "Abfrage1").
Anschliessend "Speichern unter..." im Textformat, "mit Trennzeichen" oder "Feste Breite".

In der Textdatei sieht Dein Feld dann so aus:

"00000000123,45"

Gruß
holgii

Student23m
06.07.2001, 20:23
Herzlichen Dank Euch allen!!

Wandle in einer Abfrage die numerischen Felder in Alphanumerische um und stelle entsprechend Leerzeichen vorneweg.

Gruß

Max