PDA

Vollständige Version anzeigen : SQL im VBA-Code


Pepi
22.06.2001, 06:51
Hi,
wenn ich einen SQL-String in VBA erstelle und diesen dann über OpenRecordset benutze, stosse ich bei Verwendung von Datumsfeldern immer auf das selbe Problem. Ein Kriterium in der Abfrage selber zu verwenden (>#1.5.2001#) ist kein Problem und keine Frage. Im SQL-String jedoch sehr wohl problematisch, denn dort hätte Access es gerne in der amerikanischen Schreibweise (>#05/01/2001#). Es ist etwas nervig, Datumsfelder jeweils zu zerlegen, um sie dann entsprechend in den String einzubauen. Gibt es da eine andere Möglichkeit? Oder was mache ich ggf. falsch?

Kurt aus Kienitz
22.06.2001, 08:12
Hallo,

Früher oder später stößt jeder auf dieses Problem :)
Man könnte meinen, WinzigWeich hat daß mit Absicht so eingebaut um ihr Helpdesk am Leben zu halten ;)

Du solltest Dir mal in der Online-Hilfe die Funktion Format() ansehen.
Damit kann man ein Datum recht komfortable umformatieren.

Als Format-Angabe solltest Du am besten das ISO-Format verwenden yyyy-mm-dd, da diese ebend standardisiert ist und sich wohl am längsten halten wird.

Pepi
23.06.2001, 06:55
Hallo Kurt aus Kienitz,
vielen Dank für Deinen Tipp. Ich habe ja schon Diverses mit der Format-Funktion gemacht - aber auf Deine Idee bin ich noch nicht gekommen. Es scheint in der Tat zu funktionieren. Warum allerdings diese Formatierung richtig interpretiert wird und alle anderen ins Leere laufen, ist und bleibt undeutlich. Hast Du auch eine Idee für mein zweites Problem von gestern?
Nochmals DANKE!