PDA

Vollständige Version anzeigen : Frage bei Aktionsabfragen


chriswies
12.06.2001, 09:38
Hallo,
wie kann ich die Frage bei der Ausführung von Aktionsabfragen über die docmd Methode vermeiden.
Oder ist docmd überhaupt angebracht?
Danke
Christoph

Morli
12.06.2001, 10:23
Hallo chriswies,

du kannst die Systemmeldungen mit

DoCmd.Setwarnings True oder False ein- oder auschalten. Also vor die Abfrage ein DoCmd.Setwarnings False und hinter die Abfrage ein DoCmd.SetWarnings True.

Gruß

Rainer :)

chriswies
12.06.2001, 10:42
Ok, danke.

Spricht eigentlich etwas dagegen, dies schon beim Programmstart zu machen und beim Verlassen wieder rückgängig zu machen?

Christoph

Mike
12.06.2001, 12:33
Hallo chriswies,
im Prinzip ja, es werden dann aber auch andere Warmeldungen ausgeschaltet, die vielleicht von Interesse sein können.

Hier ein Text aus der Hilfe:
"Vorsicht
Obwohl die Aktion Warnmeldungen Wechselwirkungen mit Makros vereinfachen kann, seien Sie beim Ausschalten von Systemmeldungen vorsichtig. In einigen Situationen soll das Makro bestimmt angehalten werden, wenn eine bestimmte Warnmeldung angezeigt wird. Verwenden Sie diese Aktion nicht, solange Sie die Wirkung aller Makroaktionen nicht genau kennen."

Also die saubere Lösung:
Vor jeder Aktion ausschalten, danach gleich wieder einschalten.
Mike

MarioR
12.06.2001, 13:26
Hallo Christoph,

Du kannst auch nur die Rückfrage von Access für Aktionsabfragen ausschalten:
Application.SetOption "Aktionsabfragen bestätigen", False

Das kannst Du dann ruhig auch bei Programmstart erledigen.