PDA

Vollständige Version anzeigen : Parameterabfragen


siggi
02.05.2001, 20:22
Hallo mal wieder!
Ich habe folgendes Problem! In meiner DB hat man die Möglichkeit, die bevor der Bericht gedruckt bzw. angezeigt wird in einem Formular die Abfrage einzuschränken. Klingt man nun den Button zum drucken an, wertet die Abfrage die Daten aus und der Bericht wird angezeigt. Sollte aber aus irgendwelchen Gründen der Bericht nicht gedruckt werden und man klickt auf den Button schließen, fordert Access die gesamten einzugebenden Daten in einem separaten Dialogfenster an und öffnet den Bericht anschließend trotzdem. Gibt man die Daten dann nicht ein und klickt auf Abbrechen, gibt Access die Fehlermeldunf "Die Aktion Open Report wurde abgebrochen". Es ist ja nicht wirklich tragisch aber für den Anwender unschön. Wie kann ich das Problem lösen, ohne den Button "schließen ohne zu drucken" zu entfernen? Vielen vielen Dank schon mal im voraus!
Siggi!

marmic55
03.05.2001, 07:10
Hallo Siggi,

hier ist es schwer zu antworten. Es ist zu entnehmen, dass der Bericht in der Seitenansicht angezeigt wird. Dieser müsste dann auch (ohne Drucken) zu schließen sein. Was hier schief läuft, kann so 'aus der Ferne' nicht gesagt werden.

Die Fehlermeldung "Aktion Open Report wurde abgebrochen" kann abgefangen werden (demnach ist der Bericht doch noch nicht geöffnet?).
Lass Dir in der Fehlerbehandlungsroutine die Fehlernummer anzeigen (es müsste der Fehler 2501 sein, den Du eliminieren kannst).

Gruß

Michael

siggi
03.05.2001, 12:14
Hallo Michael!
Ich kann deine Verwirrung verstehen. So ganz habe ich nämlich auch nicht verstanden, was Access da so genau macht! Trotzdem vielen dank! Gruß, Siggi!

Alexander Jan Peters
03.05.2001, 12:26
<font color="#000000" size="2" face="Tahoma">Hallo,

erklär mir doch bitte einmal, was Du für Schritte brauchst (am besten den Code), um die ganze Geschichte auszuführen, so einfach ins Blaue möchten wir hier ja schließlich auch nicht raten.
Zitat: ...In meiner DB hat man die Möglichkeit, die bevor der Bericht gedruckt bzw. angezeigt wird in einem Formular die Abfrage einzuschränken. Klingt man nun den Button zum drucken an, wertet die Abfrage die Daten aus und der Bericht wird angezeigt...
Was genau wird da ausgewertet und vor allem wie übergibst Du diese Auswertung an den Bericht?
Zitat: ... Sollte aber aus irgendwelchen Gründen der Bericht nicht gedruckt werden und man klickt auf den Button schließen ...
Gibt man die Daten dann nicht ein und klickt auf Abbrechen ...
Ist das der normale Schließen-Button der Menüleiste Berichtsvorschau oder ein eigenes Menü oder ein Button eines Formulars?

Gruß

A.J. Peters

Empfehlenswerte Links:
<a href="http://www.donkarl.com">Access FAQ von Karl Donaubauer</a>
<a href="http://www.access-paradies.de/Links.htm">Access-Paradies Links</a></font>

siggi
04.05.2001, 12:54
Hi!
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich falsch ausgedrückt habe (das Problem ist aber nicht behoben). Also ein neuer Versuch!

Ich habe ein Formular auf dem 2 Button sind! Jeweils zum drucken von 2 verschiedenen Berichten. Klickt man nun auf einen der beiden, wird der Bericht aufgerufen! Der Bericht hat als Eigenschaft "Beim Öffnen" den Aufruf des Formulares in dem die Eingrenzungen vorgenommen werden! Die Datensatzherkunft des Berichts ist eine Abfrage, welche sich die erforderlichen Parameter wiederum aus dem Formular holt (als Kriterium z.B.: Zwischen [Formulare]![Formular Parameter]![von Lfd-Nr] Und [Formulare]![Formular Parameter]![bis Lfd-Nr]!
Als nächstes klickt man normalerweise den Button "Drucken" an und er zeigt den Bericht an und druckt diesen! Neben diesem Button gibt es aber auch noch den Button "Abbrechen". Benutzt man diesen, fragt Access alle Parameter ab. Ich wollte den Button ja weg lassen, wurde von den Kollegen aber so gewünscht!
Ich hoffe dir mit diese Daten bringen dich ein wenig weiter. Fallls du jetzt eine Lösung weißt, wie ich dieses unterdrücken könnte wäre ich sehr sehr dankbar.
Gruß, Siggi!

O-Schreiner
04.05.2001, 13:15
Also ich les diesen Thread ja schon ne Weile mit und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich's immer noch nicht ganz blicke was da passiert.

Vorschlag: poste doch einfach mal den Source-Code der beiden Knöpfe hier, vielleicht seh ich ja dann was Access da treibt.

cu, Olly

--------------------
alles hat ne natürliche Erklärung, auch Windows :)

siggi
04.05.2001, 14:29
Hi Olly!
Wahrscheinlich kann ich mich auch einfach nicht vernünftig ausdrücken. Das Problem ist, dass dieser Bericht noch aus meinen Anfängen von Access stammt und ich kein VBA verwendet habe. Der Fehler ist mir aber erst jetzt aufgefallen. Wie bereits gesagt wird der Bericht aufgerufen der dann über ein normale Access - Makro das Formular aufruft. Dieses Makro in VBA konvertiert sagt auch nur, dass es ein Formular öffnet:

Function Formular_Parameter__Formular_Parameter_()
On Error GoTo Formular_Parameter__Formular_Parameter__Err

DoCmd.OpenForm "Formular Parameter Pro", acNormal, "", "", acEdit, acDialog


Formular_Parameter__Formular_Parameter__Exit:
Exit Function

Formular_Parameter__Formular_Parameter__Err:
MsgBox Error$
Resume Formular_Parameter__Formular_Parameter__Exit

End Function

Die Abfrage holt sich die Daten eben aus diesem Formular und erstellt den Bericht! Mehr ist es eigentlich nicht. Lediglich wenn dieses Formular geschlossen wird, kommen diese Meldungen, da die Abfrage Daten aus diesem Formular holt.
Das eigentlich Problem ist also (habe es auch erst jetzt wirklich bemerkt, danke der vielen Nachfragen), wie kann ich die Abfrage unterdrücken und den Bericht ohne Anzeigen wieder schliessen?