PDA

Vollständige Version anzeigen : Fehler -2147023113 wurde ausgelöst von ....


Liane
26.04.2001, 14:46
Die Methode Execute für das Objekt Find ist fehlgeschlagen.
Ich benutze aus Access heraus über Automation mw.activedocument.content.find.execute ....(wobei mw = Word Object)
Der Fehler tritt in einer mde auf, so kann ich nicht nachsehen welcher Verweis da wohl nicht aufgelöst wird.
Das Komische ist, dass das Programm auf dem selben Rechner schon mal problemlos lief. Es wurde nur die mde (wegen einer Fehlerbereinigung) ausgetauscht. Seither läuft aber auch die vorherige Version nicht mehr, selbst wenn man ganz neu installiert. Was kann da passiert sein?
Betriebssystem Windows 2000 SR 1 Office 2000 SR 1
Hatte exakt das gleiche Problem vor Jahren mal mit einem alten win95 / 98 Rechner, da lief das Programm erst wieder nachdem vom Betriebssystem angefangen alles neu installiert wurde. Das kanns doch wohl nicht sein!

Bin dankbar für jeden Hinweis! Mir fällt nichts mehr ein.

MfG Liane

Alexander Jan Peters
26.04.2001, 15:14
Hallo,

ich kenne mich nicht mit Office 2000 aus, aber das klingt für mich nach einem fehlerhaften Verweis auf die Word 8.0 Bibliothek.
Oder aber nach nicht überlegt geschriebenem Code, der versucht eine Referenz in einer MDE (geht ja bekanntlich nicht) per VBA anzulegen.

MfG

A.J. Peters

Bo
26.04.2001, 15:40
Wenn es ein fehlerhafter VErweis ist auf die Word 9.0 Library (off 2000) wie kann ich den bei einer Mde wieder herstellen? D.h. warum wird er überhaupt fehlerhaft? Word ist da und funktioniert. Derselbe Befehl im Zusammenhang mit dem Seriendruck funktioniert auch.

Wenn es falscher Code ist, warum funktioniert der dann nur auf diesem Rechner nicht?

Kann es an Registry-Einträgen liegen, wenn ja an welchen.

Ich habe dem Kunden eine MDE geschickt in denen nur die Verweise für VBA, ACCESS, Word und DAO gesetzt sind. Bei mir funktionierts - beim Kunden tuts auch mit dieser Version nicht.

Weiter auf der Suche nach Lösungen - Liane

Alexander Jan Peters
26.04.2001, 16:14
Na, dann lass uns das doch mal zerpflücken:

1)Word
Aus der Word 8.0 - VBA Hilfe

Find-Objekt

Das folgende Beispiel sucht das Auftreten des Worts "Guten Tag" im aktiven Dokument und ersetzt dieses Wort durch "hallo".

Set meinBereich = ActiveDocument.Content
meinBereich.Find.Execute FindText:="Guten Tag", ReplaceWith:="hallo", Replace:=wdReplaceAll


Ist bei Dir vollkommen richtig, es sei denn es hätte sich an diesem Objekt mit Einführung Word 2000 etwas in puncto Handling geändert.

2) MDE

Aus der Access 8.0 Hilfe

MDE-Dateien

Wenn Ihre Datenbank Visual Basic-Code enthält .//.
Das Speichern Ihrer Datenbank als MDE-Datei verhindert die folgenden Aktionen:

· Anzeigen, Ändern oder Erstellen von Formularen, Berichten oder Modulen in der Entwurfsansicht.
· Hinzufügen, Löschen oder Ändern von Verweisen auf Objektbibliotheken oder Datenbanken.
· Ändern von Code unter Verwendung der Eigenschaften oder Methoden der Microsoft Access-
oder VBA-Objektmodelle (weil eine MDE-Datei keinen Quellcode enthält).
· Ändern des VBA-Projektnamens Ihrer Datenbank unter Verwendung des Dialogfelds Optionen.

· Importieren oder Exportieren von Formularen, Berichten oder Modulen.

Heißt zu Deutsch, behalte eine MDB-Version, damit Du eventuell nötige Änderungen vornehmen kannst (Änderungen der Properties, Referenzen usw. zur Laufzeit sind auf Grund des fehlenden Quellcodes nicht machbar).
Dann bekommt der User eine aus der geänderten MDB erstellte neue MDE.

Da es bei Dir aber nur an einem Rechner Probleme gibt, kann es ja nur an der Installation von Office (bzw. Servicepacks) liegen.
Leg doch probehalber mal eine MDB auf dem Rechner in Access an und versuch den Verweis auf Word zu setzen.
Ich bin aber kein Experte bei solchen Dingen.

MfG

A.J. Peters