PDA

Vollständige Version anzeigen : Wie kann ich Access-Meldung unterdrücken?


Harald Ukena
18.02.2001, 20:01
Ich habe eine kleine Prozedur geschrieben, die es ermöglicht, dass wenn in der Tabelle, die meinem Kombinationsfeld zugrunde liegt ein von mir eingegebener Eintrag nicht vorhanden ist, dieser zunächst in die Tabelle aufgenommen und dann auch ausgewählt werden kann. Das funktioniert zwar recht gut, aber dummerweise kommt immer noch zunächst die Fehlermeldung von Access, dass das Element nicht in der Liste ist.Ich dachte nun, dass ich diese Meldung mit "DoCmd.SetWarnings False" abstellen könnte. Das funktioniert aber nicht. Gibt es eine andere Möglichkeit, Meldungen von Access grundsätzlich abzustellen?

Vielen Dank für die Hilfe,

Harald

Johann Pumhösl
18.02.2001, 21:37
Hallo Harald!

Du must deiner kleinen Prozedur einen
Error-Handler spendieren.

Beispiel:

Private Sub DeineSub()
On Error Goto Err_DeineSub

....
....

Err_DeineSub:
MsgBox Err.Description
Resume Next

gruss johann
URL: http://www.millstore.at
mit VBA TIPS+TRICKS

Karl-Heinz
19.02.2001, 04:17
Hallo ich hab es mit folgenden Befehl es geschaft:
Response = acDataErrContinue
und zwar in der Ergebnisprozedur von
Bei Nicht in der Liste

Karl-heinz

Harald Ukena
19.02.2001, 10:55
Danke, hat geklappt!