PDA

Vollständige Version anzeigen : bitte kann mir niemand helfen?????


Bumblebee
15.02.2001, 13:30
ich komme wirklich nicht dahinter

holgii
15.02.2001, 13:38
Hallo Bumblebee,

schau mal in die Access-Online-Hilfe unter dem Begriff "ALTER TABLE" nach.

Ich denke, das ist es, was Du suchst...

Gruß
holgii

Bumblebee
15.02.2001, 13:42
hab ich ja schon aber das geht nur wenn die datenbank geschlossen ist. ich brauche das aber in einer abfrage

holgii
15.02.2001, 14:13
Darf ich fragen, WARUM ? (per Abfrage geht's nämlich nicht, soweit ich weiss)

Vielleicht gibt's auch eine andere Lösung...

holgii

Bumblebee
15.02.2001, 14:25
ich habe logfiles, die importiere ich in eine bestehende tabell mit struktur. einige logfiles haben eine lfd nummer andere wiederum nicht. die lfd nummer brauche ich auch gar nicht. also nehme ich in die struktur eine spalte mehr hinein...importiere den ganzen spaß und lösche dann die erste spalte. (möchte mein chef so haben)

holgii
15.02.2001, 15:13
Mein Vorschlag:

Wenn Du die Logfiles importierst, legst Du doch sicherlich fest, ob die Datenfelder der Ascii-Datei (.TXT oder .LOG) mit "Fester Breite" oder "Mit Trennzeichen" importiert werden sollen... (mit Hilfe des Text-Importassistenten?)

Wenn ja, dann wäre es für Dich ein Leichtes, unmittelbar bevor Du auf das Knöpfchen "Fertigstellen" klickst, sogenannte Importspezifikationen abzuspeichern, und zwar eine MIT "Lfd.Nr." (die NICHT importiert werden soll) und eine OHNE (weil da der Satzaufbau ein anderer ist).


Spezifikation MIT Lfd-Nr:
Für die einzelnen Felder gibt's ein Kontrollkästchen "Feld nicht importieren".
Markiere das Feld Lfd-Nr und setze in das Kontrollkästchen einen Haken.

In den Dialog Importspezifikationen kommst Du, wenn Du auf "Weitere..." klickst. Und zwar unmittelbar bevor Du "Fertigstellen klicken würdest.
Einfach im Fenster "Importspezifikationen" auf "Speichern unter..." klicken und einen Namen vergeben.

Für die anderen Logfiles ohne Lfd-Nr kannst Du ähnlich vorgehen, nämlich so tun, als wolltest Du importieren, kurz vor "Fertigstellen" die Spezifikation speichern und gut ist's.

Wenn Du per Makro mit "TransferText" importierst, kannst Du den jeweiligen Spez.Namen mitgeben und brauchst nix mehr zu löschen.