PDA

Vollständige Version anzeigen : Unterformular führt seltsame Ereignisse aus...


thomas
15.02.2001, 13:23
Hallo!

Ich habe ein Hauptformular mit einigen Unterformularen angelegt. Die Unterformulare sind über ein Feld miteinander verknüpft.
Die Tabelle eines Unterformulars steht in einer 1:1-Beziehung mit der des Hauptformulars (hier tritt das Problem auf), während die anderen in einer 1:n-Beziehung stehen (läuft ohne Probleme).

Drückt man jetzt im Hauptformular auf den "Schließen"-Button (Standard-Schließen-Prozedur), meint Access im 1:1-Unterformular müßte doch jetzt mal das Ereignis "Before-Update" ausgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt ist nicht mal das Indexfeld mit dem AutoWert gefüllt. Before-Update enthält einige Rechenanweisungen, die natürlich mit NULL-Werten besonders viel Spaß machen - vorallem wenn man sämtliche Fehlermeldungen wegklicken darf.

Das gleiche Problem habe ich, wenn ich im Hauptformular die ersten Werte eingebe. Ich habe noch nicht alle Pflichtfelder gefüllt, da fängt Access schon an in Felder des Unterformulars rumzuwühlen (mit Exit-Events - hier sollen nur Defaultwerte eingetragen werden, falls der User sich die Eingabe schenken möchte...), die nicht mal den Focus hatten.

Liegt dieses Problem an der 1:1-Beziehung der Tabellen (ist historisch bedingt, das alte System soll erst einmal weiterlaufen...) oder hat jemand eine andere Erklärung dafür?

Schönen Dank schon mal im Voraus

Thomas

C. Kunkel
27.02.2001, 15:43
Es liegt an der 1:1 Beziehung!

Erstelle eine Abfrage mit den benötigten Felder der beiden Tabellen.
Entferne das Unterformular und weise die Abfrage deinem Hauptformular als Datenquelle zu.
Die Berechnungen führst Du im "Before Update"-Event
des Hauptformulars aus.
Wenn die Daten direkt auf dem Hauptformular angezeigt werden sollte es gehen.