PDA

Vollständige Version anzeigen : Fragebogen in Excel auswerten - Eingabemaske


Sascha2727
14.12.2017, 16:55
Guten Abend zusammen.

Ich habe in Word einen Fragebogen erstellt, den ich ausgedruckt nach meinen Seminaren den Teilnehmern aushändige. Dort werden diverse Fragen zum Seminar gestellt, die mit 5 für "Trifft vollständig zu" bis 1 für "Trifft überhaupt nicht zu" angekreuzt und bewertet werden können.
Ich möchte diese vielen Antworten nun in Excel auswerten, um meine Entwicklung in den Bewertungen darstellen zu können.
Also soll es eigentlich für jede der sieben Fragen eine Auswertung geben: So oft wurde diese Frage mit 1,2,3,4 oder 5 Punkten bewertet. Außerdem soll es Gesamtauswertung geben über alle Fragen - also wie zufrieden die Teilnehmer insgesamt sind.
Nun habe ich gestern angefangen, aus nur EINEM Seminar die Antworten in eine Excel-Tabelle einzutragen. Bei jedem neuen Fragebogen, dessen Antworten ich eingetragen habe, musste ich die Zahl, die z.B. bei Frage 1 unter Antwort 1 stand, bei jedem neuen Kreuz um eins erhöhen. JA-das KANN man machen, es ist aber sehr aufwändig. Außerde, weil man immer zwischen den Zellen hin und her springen muss und nichts vergessen darf.

Meine Idee, bzw. mein Wunsch ist nun, eine Art Eingabemaske zu erstellen, bei der ich bei jeder Frage immer nur bei der Zahl einen KLICK mache, wo auch ein Kreuz gesetzt wurde. Und im Hintergrund soll jeweils addiert und gleich ausgewertet werden - am liebsten in einem Kreisdiagram (z.B.)

Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, dass ich den Word-Fragebogen mit Excel verknüpfe und auf diesem die jeweiligen Klicks mache...

Ich freue mich auf spannende Antworten und Lösungsideen.

;)

Hajo_Zi
14.12.2017, 17:01
das geht nicht, da eine XLSX Datei kein Makro enthalten kann.
Ich sehe keinen Grund eine Datei 2x zu speichern. Ich führe keine Liste unter welchem Dateinamen ich die Datei gespeichert habe.

<img src="http://Hajo-Excel.de/images/grusz1.gif" align="middle" height="40" alt="Grußformel"><a href="http://Hajo-Excel.de/index.htm"><img border="0" src="http://Hajo-Excel.de/images/logo_hajo3.gif" align="middle" height="40" alt="Homepage"></a>

Sascha2727
14.12.2017, 17:25
Ok - es geht mir doch allgemein um diese Auswertung und eine komfortable Eingabe. In welchem Excel-Format nachher die Datei gespeichert wird, wird sich wohl ergeben - ob mit Makros, irgendwelchen Verweisen, Pivot-Tabellen oder oder - keine Ahnung...
Mein Wissen über Excel ist sehr beschränkt. Im täglichen Arbeiten komme ich gut zurecht, aber mein Wunsch ist für MICH auf Anhieb zu komplex - ich habe aber die Hoffnung und den Glauben, dass dies für einen Profi kein großes Problem darstellt. ;) Meine angehängte Excel-Datei soll ja nur darstellen, wie ich es bisher versucht habe. Ich mache aber gerne alles neu.

Oge
14.12.2017, 17:43
Hallo S...,

Excel hat doch viele schöne Zellen, die auch genutzt werden können.
Trage doch für jeden ausgefüllten Fragebogen die Antwortnummer zu jeder Frage ein.

Mit Zählenwenn kannst du die Anzahl bestimmen.

Wenn du den Fragebogen eine Kennung gibst, kannst du auch testen ob ein Erfassungsfehler vorliegt.

RPP63neu
14.12.2017, 18:24
Moin!
Heutzutage würde ich so etwas völlig anders lösen.
In der Online-Version von Excel kann man sehr schön eine Online-Umfrage erstellen:
https://office.live.com/start/Excel.aspx
Die Teilnehmer erhalten den Freigabe-Link und dürfen endlich an ihrem Smartphone spielen. :p
Besser ist es natürlich wenn die Teilnehmer an PCs sitzen.
Die Auswertung ist bereits implementiert.

Gruß Ralf

Sascha2727
15.12.2017, 10:34
Moin Ralf,

ich versuche bei jedem Seminar, die Teilnehmer dazu zu bewegen, mich im Anschluss online auf meiner Seite zu bewerten bzw. mir einen kurzen Gästebucheintrag zu schreiben. Das klappt in der Regel so gut wie gar nicht - leider.
Deshalb teile ich diese Bögen aus, damit sie direkt vor Ort ausgefüllt werden. Vorher lasse ich sie nicht nach Hause...:p

Und ICH will sie halt im Nachgang auswerten...

Sascha2727
15.12.2017, 10:37
Hallo Helmut,

wie gesagt, soooo der Spezi bin ich leider nicht, obwohl ich Excel "liebe". Wie meinst Du das denn genau?
"Zählenwenn" und eine Kennumng geben...:entsetzt:

RPP63neu
15.12.2017, 11:12
Deshalb teile ich diese Bögen aus, damit sie direkt vor Ort ausgefüllt werden. Vorher lasse ich sie nicht nach Hause...:p

Kenn ich! ;)
Vor allem, wenn ein öffentlicher Träger die Musik bestellt und auch zahlt.
Aber mal so unter uns Frauenverstehern …
Da sich im Laufe der Jahre die Methodik der Ausbildung enorm gewandelt hat, spricht ja nix dagegen, auch diese bei Teilnehmern eher unbeliebte "lobt-mich-mal"-Aktion etwas zu modernisieren.
Es muss ja nicht gleich eine selbst geschriebene App sein.
So eine Excel-gesteuerte Umfrage wird ja auch just in time aktualisiert.
Du brauchst sie natürlich ebenfalls erst dann in die Freiheit entlassen, wenn mindestens 80% eingetrudelt sind. :cool:

Soll auch nur ein Appetizer sein …

Gruß Ralf

Oge
15.12.2017, 11:18
Hallo S...,

in der Anlage einmal ein Beispiel, in der jeder Fragebogen gesondert erfasst wird.

Sascha2727
15.12.2017, 11:57
Hallo Helmut,

können wir nicht vielleicht mal telefonieren dazu? Ich denke, das ist vielleicht einfacher für das Verständnis...

Sascha 01721914441