PDA

Vollständige Version anzeigen : Zellinhalt mit Makro glätten (trim reicht nicht)


Daniel1973
23.08.2017, 17:35
Hallo Community,

in meinem Tabellenblatt habe ich viele Datensätze bei denen in den Zellen
zum Teil vor, hinter und zwischen den einzelnen Wörtern mehr als ein
Leerzeichen enthalten ist.

Ich würde gerne die überflüssigen Leerzeichnen mit VBA entfernen.
Zwischen den Wörtern muss selbstverständlich "1" Leerzeichen bestehen
bleiben.

Der Befehl trim entfernt leider nur links und rechts die überflüssigen
Leerzeichen und nicht DAZWISCHEN.

Es sind zu viele Datensätze um die Funktion (=Glätten) zu verwenden,
die aber zum gewünschten Ergebnis führen würde.

Hat jemand eine Idee bzw. eine Lösung, wie ich mit Hilfe eines Makros die nicht leeren Zellen in einem aktiven Tabellenblatt automatisch bereinigen kann?

1000fachen Dank!


Daniel

steve1da
23.08.2017, 17:37
Hola,

warum fragst du hier wenn dir bei herber schon geantwortet wurde?

Gruß,
steve1da

Daniel1973
23.08.2017, 17:52
Hallo,

ich brauchte eine schnelle Lösung. Also nicht gleich "Schlechtes"
denken!

Ich wusste aber noch nichts von der so raschen Antwort.

Gruß

Daniel

steve1da
23.08.2017, 17:56
Hola,

ok, aber du könntest wenigstens hier die Lösung oder den link zu, anderen Thread Posten.

Gruß,
steve1da

RPP63neu
23.08.2017, 18:26
Das seltsame ist ja, dass dieser Thread ~20 Minuten NACH der gegebenen Lösung erstellt wurde …
http://www.herber.de/forum/messages/1576157.html

Daniel1973
23.08.2017, 19:38
Ich gehöre nicht zu der Generation, die alle 2 Minuten Ihre E-MAILs checken.
Punkt 2: Auch deswegen nicht, da ich mit so einer schnellen Antwort nicht gerechnet
habe. Aber hier will ja nur ein bisschen Sheriff spielen...

Den Link hätte ich schon kopiert. Sitze aber nicht ununterbrochen am PC.

RPP63neu
23.08.2017, 19:50
Zunächst war es glaube ich myself, der (mit Fennek) drüben die Lösung gegeben hat (also nix Sheriff).
Des weiteren müsstest Du mir erklären, wie Du ohne online zu sein hier einen Thread aufmachen kannst. :p

Nur eine Bitte:
In den stark frequentierten Foren wirst Du idR innerhalb einer Stunde eine Lösung, zumindest aber eine qualifizierte Nachfrage erhalten.
So lange solltest Du Dich mindestens gedulden (eher ~ 4 Stunden), um nicht unnötig andere Leute mit dem gleichen Problem zu behelligen.

(und Nein! Deine Anfrage war nicht so schwierig, als das dies nicht gewährleistet war)

Gruß Ralf