PDA

Vollständige Version anzeigen : Kgrösste bei mehreren gleichen Werten


pegahpegah
21.08.2017, 09:25
Hallo zusammen,

die Frage wurde oft gestellt, aber die ganzen Antworten konnten mich bisher nicht weiterbringen.
Ich habe jeweils sechs verschiedene Verhaltensmusster von Fußgängern und Autofahrern. Jetzt will ich wissen, wie oft die Kombination der verschiedenen Interaktionen vorkommt. Habe dementsprechend 36 Möglichkeiten. Mich interessieren aber eigentlich nur die 6 häufigsten Interaktionen. Wenn jetzt aber mehrmals gleiche Zahlen vorkommen, wird immer der erste Name verwendet, obwohl die unterschiedlichen Namen aufgeführt werden sollen.
Habe schon alles mögliche versucht das Problem zu lösen, aber nichts hat geholfen. Würde mich über mögliche Lösungsvorschläge freuen.
Liebe Grüße

steve1da
21.08.2017, 09:27
Hola,

auf dem Bild kann man keine Formeln erkennen.
Lade doch bitte eine Exceldatei hoch.

Gruß,
steve1da

WS-53
21.08.2017, 09:42
Hallo,

füge eine weitere Spalte ein und zähle in allen Zeilen, mit ZÄHLENWENN(), wie häufig jede Kombination aufgetreten ist. Aktiviere die Filterfunktion und schon kannst du zu jeder Häufigkeit alle einzelnen Datensätze filtern. Ich würde dazu die Tabelle als Tabelle formatieren, denn so geht es am elegantesten.

pegahpegah
21.08.2017, 09:57
Hello,

Anbei die Excel-Datei!
Liebe Grüße

Scorefun
21.08.2017, 10:25
Fällt mir wieder dieses Tutorial zu ein:
https://www.youtube.com/watch?v=XJI_QwFEgbE

pegahpegah
26.08.2017, 14:34
Hallo,
danke für die Antwort.
Trotz Video habe ich Schwierigkeiten die Formeln anzuwenden, da es bei mir doch ein wenig komplexer ist (alleine durch die ganzen Verknüpfungen):(.

Scorefun
26.08.2017, 15:14
Hallo,
danke für die Antwort.
Trotz Video habe ich Schwierigkeiten die Formeln anzuwenden, da es bei mir doch ein wenig komplexer ist (alleine durch die ganzen Verknüpfungen):(.

Hier mal die Formeln in Deinem Blatt "ERG" in der Reihenfolge der Erfassung :

D17: =KGRÖSSTE(Stadt!$H$4:$H$39;ZEILE()-16)

C17: =INDEX(Stadt!$I$1:$I$39;AGGREGAT(15;6;ZEILE(Stadt!$J$4:$J$39)/(Stadt!$H$4:$H$39=Erg!D17);ZÄHLENWENN($D$17:D17;D17)))

B17: =INDEX(Stadt!$J$1:$J$39;AGGREGAT(14;6;ZEILE(Stadt!J4:$J$39)/(Stadt!$I$4:$I$39=Erg!C17);ZÄHLENWENN(Erg!$C$17:C17;C17)))

G17: =RANG.GLEICH(D17;$D$17:$D$24;0) -> optionale Formel

und alle nach unten kopieren

Ist das Ergebnis für Dich dann dann richtig?

WS-53
26.08.2017, 16:57
Hallo,

ich verstehe anhand deiner Mappe nicht, wie du die häufigsten Verhaltenskombinationen auswerten willst, wenn es überhaupt keine Bewegungsdaten. Irgendwo muss es doch die Einzeldaten geben, die dann ausgezählt werden können.

Ich sehe nur die 36 Kombinationen im Tabellenblatt "Stadt" und irgend welche Ergebnisse in "Erg", aber halt nicht die Daten der Erhebung, die ja wohl ausgezählt werden müssten.