PDA

Vollständige Version anzeigen : Arbeitszeit


dietmar g.
22.07.2014, 09:40
Holla Gemeinde.
Ich habe folgendes Problem,mit dem ich alleine nicht fertig werde.
Folgendes Zenario:-)
Ich habe einen Bekannten,der in der Woche 20 Std. Arbeiten muss. Sollte er ÜBER diese 20 Std. kommen,sollte ihm Excel die Summe der Überstunden auflisten. Also habe ich eine Excel Liste erstellt, die mir zunächst alle geleisteten Stunden addiert. (es werden niemals Stunden über Mittanacht hinaus gehen!) Soweit alles gut. In einem Feld werden mir die Summierten Stunden angezeigt. Nun benötige ich ein neues Feld,inden mir Excel die Stunden, die über 20 hinaus gehen anzeigt.
Also die Stunden zusammen zählen erledige ich mit =summe klappt
Die überstunden: ich habe ein Feld erzeugt, inden ich ein eine Dezimalzahl als Format eingebe bsp. Zelle v1. unter dem gesamt.Stunden Feld habe ich eine Zelle erstellt mit der Formel : =WENN(V1=0;"";SUMME(F50-2,67)) wobei F50 die Zelle der gesamten Stunden ist.
Das Problem ist, das er mir zwar die Stunden anzeigt,aber sobald ich mit 30:00 min schritte komme, erhalte ich ein falsches Ergebnis.
Puhhh ich hoffe man versteht mein Problem :-)
ndernfalls kann ich diese Tabelle ja mal hochladen.
Vielen Dank im vorraus
Dietmar

GMG-CC
22.07.2014, 11:39
Hallo Dietmar,

in F52 diese Formel eingeben:
=WENN(F50<64/24;"-";"")&TEXT(ABS((64/24)-F50);"[h]:mm")
und entsprechend dann auch in den anderen Monatsberechnungen.

dietmar g.
22.07.2014, 14:18
Hallo Günther.

Tja, ich weis nicht was ich sagen soll. NUR Einfach EINSAME SPITZE von dir.

Aller Herzlichsten DANK.

Eine frage bleibt mir noch, was bedeutet in der Formel ABS ??? und
brauche ich garkein Feld wo eine Dezimalzahl steht zur Berechnung???

Gruss
Dietmar

GMG-CC
22.07.2014, 16:02
Hallo Dietmar,

erst einmal "Danke für die Blumen" ;).

ABS() ist eine Excel-Funktion, die dafür sorgt, dass bei Negativwerten das Minus ignoriert wird und immer der positive Wert zurück gegeben wird. Das ist wichtig, weil Excel (Windows) wohl noch in 50 Jahren nicht vernünftig mit "negativen" Zeiten umgehen kann.

Mehr dazu: Excel-ist-sexy.de (http://www.excel-ist-sexy.de/abs-funktion/)

EDIT: Im Prinzip geht es ohne Dezimal-Umrechnung. Aber deine Formel in B52 (und gleiche) ist nicht ganz korrekt. Excel "lügt" nämlich dann, wenn exakt 64 Stunden gearbeitet werden. :)

dietmar g.
22.07.2014, 16:49
Ahhhhhhso. Nun habe ich es Verstanden!!

ABER Ehre wem Ehre gebührt :-)

Nochmals vielen Dank.