PDA

Vollständige Version anzeigen : Wochendienstplan in Monatstabelle zusammenfassen


aexy
10.07.2014, 07:42
Guten Morgen liebe Excel-Verrückte :p

In meinem Praktikum wurde mir aufgetragen einen Dienstplan für ein Café zu erstelen.

Das ist (mit eurer Hilfe!) soweit gelungen. Jetzt wurde diese Aufgabe aber erweitert, dass dieser "Wochenplan" sich auf einen Monat beziehen soll.

Also die Information aus den "Wochen-Arbeitsblättern" soll "automatisch" in eine Monats-übersicht gelangen und dort dann Auskunft geben über die Stunden die ein Mitarbeiter über den Monat erarbeitet hat.

Im Anhang findet ihr die Tabelle.

Der kleine Haken dabei ist, dass die Monatsübersicht genau vom 20. eines Monats bis zum 19. des nächsten erstellt werden soll.

Würde mich über Anregungen und eure Hilfe sehr freuen!

mfg aexy

aexy
10.07.2014, 11:52
Mein Praktikum endet morgen und deshalb brauche ich einen Lösungsansatz im Laufe des Tages.

Soll nicht heißen Ich will euch stressen, aber ab morgen Mittag ist diese Aufgabe nicht mehr mein Problem. :D

Deshalb einmal *bump*

Schönen Mittag euch!

Mc Santa
10.07.2014, 12:01
Hallo,

ich würde versuchen die Aufgabe zu schieben.
So wie die Daten aufgenommen werden, ist es schwierig daraus eine andere Ansicht zu generieren.

VG

aexy
10.07.2014, 12:06
Ja, danke dass ich das noch von jemand anderem höre.

Den Dienstplan musste man wahrscheinlich am besten direkt übersichtlich als Monatsplan erstellen - von dort aus ist es dann natürlich viel einfacher die Informationen zu gewinnen.

Vielen Dank

Mc Santa
10.07.2014, 12:23
Hallo,

ich bin gerade noch nicht so schlüssig, wie ich das lösen würde. Aber die Wochenansicht ist eine Darstellung, die ich aus einer Datenbank generieren würde. Und aus dieser Datenbank (wie auch immer sie genau aussieht) könnte man dann auch eine Monatsansicht/Auswertung erstellen.

Oder man sucht nach einer fertigen Lösung?

VG

aexy
10.07.2014, 13:24
Also diese Wochendarstellung, wie sie aktuell vorliegt, wird mit Hand eingetragen.

Und im Zuge dessen wurde dann auch mühselig aus der Tabelle rausgefiltert, wer viele Stunden gearbeitet hat uvm.

D.h. die Vereinfachung ist diesbezüglich schon passiert. Allerdings kriegt man keinen Überblick über die genauen Stunden in einem Monat vom 20. bis zum 19. zum Beispiel (wie sie dann auf der Abrechnung für Steuer etc. stehen).

Und jetzt ist die Fragestellung ob man das "interaktiv" hinbekommt, dass automatisch erkannt wird: Hier fängt der Monat an -> Hier hört er auf. Also nehme ich die Stunden nur vom 20. bis zum 19. und fasse sie gebunden zusammen und kriege deinen einen Überblick ob die gezahlten Stunden auch gearbeitet worden sind.

Das noch mal als Erläuterung zum Thema.

Jetzt sitz ich hier natürlich vor mit großen Augen und überlege mir, wie kriege ich das automatisiert und am besten noch auf einem Silbertablett.
Während ich vor 1-2 Wochen noch nicht mal =SUMMEWENN kannte.

Naja, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee!

gruß