PDA

Vollständige Version anzeigen : Weiterbildung VBA


agh_grove
27.03.2013, 09:41
Hallo,

ich will eine Online-Weiterbildung in VBA machen. Es gibt ja reichlich Auswahl, was kann man empfehlen ?

Gruss,

Andreas

ebs17
28.03.2013, 18:35
a) Ein eigenes anspruchsvolleres Projekt.
b) Im Forum gestellte Fragen lösen, Antworten und Codes analysieren und nachschreiben. Hier kriegst Du Aufgaben gestellt, auf die Du alleine nicht kommst. Außerdem ist das Lösen einfacher, weil Du für ein Nichtfunktionieren Deiner Lösung nicht wirklich Probleme bekommst.

Übung macht den Meister.

Köbi
28.03.2013, 19:55
@Eberhard

Ich finde Deine Antwort etwas "abgehoben". Andreas hat eine konkrete Frage gestellt, und Du antwortest mit "Allgemeinplätzen".

Du weisst doch sicher eine Antwort auf die Frage von Andreas. Wenn nicht, dann sage es auch.
Mit Access bzw. mit VBA sind nicht alle so vertraut wie Du. Dem ist bei Antworten Rechnung zu tragen. Finde ich.
Dieses Forum ist nicht ein Forum für Profis, sondern auch Anfänger und Semi-Profis sollen hier Fragen stellen dürfen. Und eine möglichst klare Antwort erhalten.

Entschuldigung, Eberhard, das musste ich mir einfach mal von der Seele schreiben, ist nicht persönlich gemeint. Ich weiss im Allgemeinen Deine Beiträge sehr zu schätzen.

Jens2
28.03.2013, 20:00
Hallo,

ich will eine Online-Weiterbildung in VBA machen. Es gibt ja reichlich Auswahl, was kann man empfehlen ?

Gruss,

Andreas

Die Entscheidung welcher Bildungsträger Du nehmen kannst, kann Dir keiner abnehmen.

Lasse Dir Prospekte über Inhalte und Programmablauf zuschicken und teste diese Hefte einen Monat.
Und entscheide Dich dann, ob die Angebote qualitativ gut sind oder nicht.

Nicht zu vergessen, sind die Access-Stammtische für den fachlichen Austausch.
Der Stammtisch Hannover tagt ja nicht so weit von Dir entfernt und die AEK in Hannover ist auch ein guter Ort sein Wissen zu erweitern.



Gruß
Jens

fraeser
28.03.2013, 20:09
Ich weiß nicht, ob es unbedingt eine "Online-Weiterbildung" sein muss.
Ich denke, wenn Du Dir 2 bis 3 Bücher besorgst (Anfänger u. aufsteigend; Empfehlungen bekommst Du hier auch), kannst Du bereits eine Menge lernen.
Bei weiteren Fragen, Projektunterstützung etc. steht Dir das Forum immer gerne zur Seite.

Lanz Rudolf
28.03.2013, 20:36
Hallo
ich weiss nicht ob meine Doc ( .s. Fusszeile unten Rechts )
Dir Hilft Lade Dir die Doc runter
versuche es, Kostet ja nichts :)
und wenn Du Frgen hast dann weist Du wo Du Hilfe bekommst ;)

wenn Du einen Guten Anbieter für eine
Online-Weiterbildung findest sage es uns. :mrcool:

ebs17
28.03.2013, 21:11
sondern auch Anfänger und Semi-Profis sollen hier Fragen stellen dürfen
Damit hat man ja nun gerade eine enorme Bandbreite an Fragen, bezogen auf Inhalt und Schwierigkeitsgrad. Denn gerade bei einer Weiterbildung sollte man realistisch die Vorbildung einschätzen, und wer kann das besser als die Person, die es betrifft.
Und wenn man seine Lösung zu einer Frage erstellt, unabhängig ob sie gelingt oder nicht, und dann seine auf die Thematik geschärften Sinne auf alternative Lösungen anderer loslässt, hat man einen sehr hohen Lerneffekt. Das kann ich als Lerning-By-Doing-Bastler und ohne IT-nahe Ausbildung und ohne IT-nahen Beruf ausdrücklich bestätigen - und wenn Du auch Fähigkeiten erkennst, die anzuerkennen sind, dann war dieser Weg sichtbar nicht umsonst.
Auch machen Realfälle, wie sie hier im Forum vorkommen, erheblich mehr Spaß als die Abhandlung eines gekünstelten Falles in einem Buch, wo dann verschiedene Lehrplanthemen abgehandelt werden.

Lösungen zu Problemen anderer zu finden ist gar nicht so blöd: Am Anfang habe ich Codes ähnlicher Fälle (die ich mir immerhin schon angelesen hatte), kopiert. Später habe ich dann diese Codes selber geschrieben, weil das schneller ging als die Quelle zu finden. Irgendwann habe ich dann auch verstanden, was ich nachgeschrieben hatte, so dass ich dann auch irgendwann etwas eigenes und auf die Aufgabe zielgerichtetes schreiben konnte. Lernen ist ein Prozess, und erste Aufgabe ist dabei, sich zu beschäftigen.

Wenn im Forum zusätzlich einige Profis unterwegs sind, kann das doch nur hilfreich sein. Die stellen Fragen und geben Antworten, die man teilweise im Moment noch nicht versteht. Aber immerhin bekommt man dann Informationen, um gewisse Dinge einzuordnen, Strategien zu verstehen, weitere Wege als selber ausgedachte zu gehen usw. Sofern man einen Lösungsweg nicht versteht, ist dann der Profi immer bereit, Details seiner Lösung näher zu erklären.
Schließlich ist ja auch die einfache Sprache VBA etwas mehr als nur das Wissen um Left, For...Next, If...Then...Else...End If u.a., sondern man sollte auch Kenntnisse und Gespür für Abläufe und Methoden und praxisbewährte Standards entwickeln: Massendatenverarbeitung, OOP, einfache direkte Wege, Fehlervermeidungsstrategien, Skalierbarkeit, Refactoring und weiteres.

Das ist also nicht abgehoben, sondern erlebte funktionierende Praxis.

Dass man "nebenbei" Bücher lesen und Lehrgänge, die sich anbieten, besuchen kann, ist doch klar. Dann gibt es da Newsletter zu fachlichen Dingen, man könnte Teilnehmer eines Stammtisches (z.B. des Online-Stammtisches von Josef Pötzl) werden.
Noch etwas: Das Beschäftigen mit bzw. Auswendiglernen von Standardnachschlagequellen wie die FAQ von Karl Donaubauer, die KnowHow von Klaus Oberdalhoff, des Code-Archivs hier im Forum sowie weiterer diverser Tipps&Tricks-Seiten weiterer Access- und VB(6)-Websites und -foren halte ich für einen Wissbegierigen für selbstverständlich, auch das selbständige Nachschlagen von evtl. unbekannten Begriffen in der einschlägigen Hilfe und im WWW.

Und dann kann ich mich nur wiederholen: Lesen, Kennenlernen, Anwenden.
Lernen wird man dann nur durch Üben = Zusammenbringen von Aufgabe und eigenen Ahnungen/Kenntnissen.

Anhang: Meine Lesezeichenliste. Alle Quellen kennenlernen, Inhalte nach eigener Möglichkeit auswendig lernen. Das ist ein Onlinekurs, der schon etwas anspruchsvoll ist.
Zusätzlich kann man die Fußnoten diverser Forenteilnehmer abarbeiten.

trekking1
01.04.2013, 23:12
Hallo Andreas,

mein Einstieg in VBA war damals das Buch

Access (VBA) in 21 Tagen im Markt und Technik Verlag.

Das war die Grundlage für mein heutiges Wissen. Anschließend hatte ich noch das Glück, dass mich jemand in Klassen eingewiesen hat. Das wird zwar in dem Buch auch noch behandelt, aber die Einweisung war um Welten besser. So etwas bekommst du bestimmt in dem von Jens erwähnten Stammtisch.

Auch dem was Ebs geschrieben hat stimme ich zu. Wenn du Hilfe in Foren gibst, lernst du auch eine Menge. Es gibt ne Menge Hilfe im Netz dazu.

OT
@Köbi
Deine Kritik ist an Ebs ist an der Stelle nicht angebracht. Gerate zwar auch öfters mit ihm aneinander über dieses Thema, bin aber hier mal seiner Meinung.

Viele Grüße

trekking

ebs17
02.04.2013, 15:21
@agh_grove:
Denn gerade bei einer Weiterbildung sollte man realistisch die Vorbildung einschätzen
Wie sieht es denn nun damit aus?

Und gibt es außer Köbi noch jemanden, der ein Beschäftigen mit dem zu erlernenden Stoff - vorzugsweise im Grenzbereich der eigenen Fähigkeiten - für einen "Allgemeinplatz" hält statt für ein immer aktuelles Prinzip?
(Wenn Otto und Diesel auf einen Kurs zu Verbrennungsmotoren gewartet hätten, würden wir wohl noch heute Postkutsche fahren.)

agh_grove
04.04.2013, 06:31
Hallo,

Es stimmt schon, die Weiterbildungen sind teilw. zu einfach, teilw. zu anspruchsvoll... (oder man braucht das Erlente nicht)

Dann werde ich es so machen, wie es ebs17 vorgeschlagen hat: das Forum!

(entschuldigt jetzt schon mal meine teilw. "blöden" Fragen...)

Gruss,

Andreas

Köbi
04.04.2013, 13:23
Hallo Eberhard

Und gibt es außer Köbi noch jemanden, der ein Beschäftigen mit dem zu erlernenden Stoff - vorzugsweise im Grenzbereich der eigenen Fähigkeiten - für einen "Allgemeinplatz" hält statt für ein immer aktuelles Prinzip?

Du verstehst mich miss! Auch ich bin dafür, dass man sich sehr eingehend mit einem zu erlernenden Stoff auseinandersetzt. Schliesslich habe ich mir meine Access-Kenntnisse auch als Autodidakt selber angeeignet. Mit einem Buch von M&T (das habe ich von A-Z durchgearbeitet), Benutzung der F1-Taste, dann durch Mitlesen in diversen Access-Foren, Fragen stellen in den Foren, Studium von Fachliteratur (z.B. access-im-unternehmen), usw.

Die Frage von Andreas war aber:
ich will eine Online-Weiterbildung in VBA machen. Es gibt ja reichlich Auswahl, was kann man empfehlen ?
Und auf diese einfache Frage gehst Du nicht ein. Sondern antwortest "abgehoben" (sorry!), mit dem wohl richtigen Hinweis auf Selbststudium. Damit ist aber die Frage nach einer Online-Weiterbildung nicht beantwortet.

Aber ich denke, die Diskussion ist sowieso nicht ausbaufähig und führt zu nichts.
Und auch noch dies: Deine Beiträge im Forum werden sehr geschätzt, auch von mir.

Jens2
04.04.2013, 13:35
Hallo,

Es stimmt schon, die Weiterbildungen sind teilw. zu einfach, teilw. zu anspruchsvoll... (oder man braucht das Erlente nicht)

Dann werde ich es so machen, wie es ebs17 vorgeschlagen hat: das Forum!

(entschuldigt jetzt schon mal meine teilw. "blöden" Fragen...)

Gruss,

Andreas

Wie ich Dir per PN mitgeteilt habe interessiere ich mich auch für eine Weiterbildung und habe mir von zwei Anbietern Unterlagen zuschicken lassen.
Ich werde Dir in den nächsten Tagen meine Meinung mitteilen.

Gruß

Jens

ebs17
04.04.2013, 13:51
@Köbi: Ich habe keine Vorstellung, was Du unter abgehoben verstehst. Daher lasse ich das unkommentiert.

Ansonsten: Du hast auf die Frage des TE kein einziges Wort als Antwort geleistet, fühlst Dich aber berufen, einen Hinweis eines anderen zu bewerten. Was sagt denn da Deine Seele und Bodenhaftung dazu?

Üblicherweise würde es genügen, die eigene Antwort zum Thema darzustellen und es dem Leser zu überlassen, das kernige Sachbezogene vom Allgemeinplatz zu unterscheiden, wobei dann verschiedene Personen auch noch verschiedene Meinungen dazu haben werden.

Köbi
04.04.2013, 21:30
Oh je, Eberhard

Ich möchte diese fruchtlose Diskussion beenden, obwohl ich noch Einiges zu bemerken hätte. Aber das würde zu nichts führen, und ist sowieso OT.

trekking1
05.04.2013, 20:08
Hallo Andreas,

Hallo,

Es stimmt schon, die Weiterbildungen sind teilw. zu einfach, teilw. zu anspruchsvoll... (oder man braucht das Erlente nicht)

Dann werde ich es so machen, wie es ebs17 vorgeschlagen hat: das Forum!

(entschuldigt jetzt schon mal meine teilw. "blöden" Fragen...)

Warum nimmst du nicht meinen Tip mit dem VBA Buch an, dann "ersparst" du uns teilweise "blöde" Fragen und wirst uns mit gezielten Fragen verblüffen. ;

Einen besseren Kurs kannst du nicht bekommen für die VBA Basics. Der Rest Forum und Objektorientierte Programmierung eventuell über einen Stammtisch.

Viele Grüße

trekking