PDA

Vollständige Version anzeigen : "Beeinflussung" eines Makros


mister_bean
30.07.2012, 08:21
Hallo alle miteinander,

Ich habe eine etwas längere Frage! Leider habe ich keine passende Antwort im Netz auf meine Frage gefunden deswegen probier ich's mal hier.

Ich habe jede menge Flugdaten in einer Tabelle (Tabelle1) wobei jede Zeile einen Flug darstellt und mit Hilfe von Excel/VBA mache ich diese zu Eingangsdaten für ein Visualisierungstool. Mit Hilfe dieses Visualisierungstools kann ich die Flüge abbilden und mir zudem die Konflikte zwischen 2 Flügen ausgeben lassen (das wären bspw. für ein Flugszenario von 1300 Flügen ca. 100 Konflikte also damit ca. 50 Konfliktpaare). Diese Konflikte habe ich in einer neuen Tabelle (Tabelle5) der Ausgangsmappe eingefügt, mit der ich das Szenario erstellt habe. Nun will ich die Konflikte lösen, wie spielt keine so wichtige Rolle, es geht vielmehr um die Umsetzung in VBA! die hab ich mir wie folgt vorgestellt.
Für jeden Flug also jede Zeile aus Tabelle1 läuft das Makro durch. Nun würde ich aber das Makro ändern wollen (und damit andere Bedingungen herstellen) wenn das Makro auf einen Flug in Tabelle1 trifft, dass einen Konflikt aus Tabelle5 erzeugt und ihm dann eine neue Bedingung geben, so das der Flug dann anders stattfindet. Was ich noch dazu sagen muss, die Flüge unterscheiden sich anhand ihrer Callsigns, es tritt kein Flug doppelt auf. Um es nochmal kurz zu machen:
Makro für Tabelle1 soll durchgeführt werden, wenn dabei auf ein Flug mit dem Callsign xy gestoßen wird und dieses in Tabelle5 in einem konflikt mit einem anderen Flugzeug ist, ändere das Makro, so das der Flug anders stattfindet.
Würde dies mit VBA umsetzbar sein oder muss ich mir da anders behelfen! Und wenn doch wie könnte die Umsetzung aussehen?

EarlFred
30.07.2012, 08:41
Hallo namenlos,

man ändert in der Regel nicht das Makro selbst. Man kann aber z. B. Parameter an Subroutinen übergeben, um nur eine von zahlreichen Methoden zu nennen. Wie, was und nach welchen Regeln das bei Deinem Problem funktionieren soll, ist aus dem inhaltsarmen Text allerdings nicht erkennbar. Eine Beispieltabelle (anonymisierte Daten!) könnte besser Aufschluss geben, wenn Du es textlich nicht sauber oder nur mit zu großem Aufwand formulieren kannst.

leider kann ich die datei, um mein problem zu verdeutlichen, nicht hochladen, da es zu groß ist
Mach die Datei kleiner, nimm allen unnötigen Ballast heraus. Das Problem muss an sich erkennbar sein, dafür bedarf es sicher nicht abertausender Daten.

Grüße
EarlFred

mister_bean
30.07.2012, 09:15
So, jetzt müsste es besser sein, hoffe ich!
Und entschuldigt den ersten Eintrag!