PDA

Vollständige Version anzeigen : Beim DB-Analyse-Tool Name der generierten Schlüssel ändern?


Fasko
15.06.2012, 10:36
Hallo,

um eine Tabelle aufzuteilen möchte ich das Datenbank-Analyse-Tool verwenden. Das Problem, das ich habe ist, dass ich in den neu erstellten Tabellen gerne einen Namen für die selbst generierten Primärschlüssel (Autowert) angeben möchte. Wie mache ich das?

Oder gibt es vielleicht auch eine Alternative zum Analyse-Tool?

Gruß

Fasko

Atrus2711
15.06.2012, 10:50
Hi und willkommen im Forum :hands:,

Du kannst die erzeugten Tabellen im Nachhinein bearbeiten und dabei die Feldnamen ändern.

Ein alternatives Tool zum Aufteil-Assi ist der eigene Kopf. Den brauchst du bei Datenbankentwicklung ohnehin ständig.

Fasko
15.06.2012, 11:40
Hi und willkommen im Forum :hands:,

Du kannst die erzeugten Tabellen im Nachhinein bearbeiten und dabei die Feldnamen ändern.

Ein alternatives Tool zum Aufteil-Assi ist der eigene Kopf. Den brauchst du bei Datenbankentwicklung ohnehin ständig.

Das mit dem selber erstellen wäre mir sogar lieber gewesen. Allerdings habe ich das Problem, dass mir schon ein großer Datenbestand vorliegt.

Wenn ich ohnen den Assi. arbeiten würde, müsste ich alle Daten neu eingeben, was ein riesiger Aufwand wäre. Sollte ich mich an dieser Stelle irren, dann klär mich bitte auf!!!! :) Ich weiß wie ich alles manuell machen kann, wenn ich noch keinen Datenbestand habe.

Das Problem mit dem Aufteilen ist, dass die generierten Felder Primärschlüssel sind. Den Feldnamen eines Primärschlüssels kann ich leider nicht ändern.


Mir ist soeben ein Gedanke gekommen. Ist es möglich das ich eine Datenbank, vorerst ohne Daten aufbaue...

eine Abfrage erstelle wo alle Felder des eigentlichen Datenbestandes enthalten sind...

und dann die Daten importiere und in die Abfrage einfüge?


Gruß

Fasko

Atrus2711
15.06.2012, 12:50
Hi,
dein blauer Gedanke ist zielführend. Wie du gerade merkst, ist aber ein nachträgliches Normalisieren ziemlich aufwendig. Erhebliche Datenmengen müssen nicht nur bewegt, sondern auch verschlüsselt werden, d.h. die in der Analyse erkannten "Vorratswerte" (Sätze der 1-Seite einer Beziehung) müssen in den Detailsätzen (n-Seite) mit ihren Schlüsselwerten eingetragen werden.

ebs17 hat im Codearchiv eine ganz hilfreiche Demo zum Import geschrieben. Ist natürlich nur eine Illustration; keiner kennt deine genaue Situation, außer dir.