PDA

Vollständige Version anzeigen : Import verhindern


kaiberger
11.06.2012, 12:51
Hallo zusammen,

gibt es wohl eine Möglichkeit zu verhindern, dass man mit einer externen Access-Datenbank Objekte (also Formulare, Abfragen, etc.) aus einer Access-Datenbank importieren kann? Nicht in Betracht kommt leider das Datenbankkennwort und die alte Access-Sicherheitsdatei. Vielleicht gibt es eine Datenbankproperty o.ä.?

Vielen Dank für einen Tipp!

lg
Kai

Der Ossi
11.06.2012, 12:58
Komiliere die Originaldatenbank als MDE bzw. ACCDE, damit ist der Import aller Elemente die VBA Code enthalten können nicht mehr trivial möglich.

Lanz Rudolf
11.06.2012, 14:57
Hallo
ich möchte dazu nur sagen
Bei mir haben die User immer Nur eine
MDE bzw. ACCDE und lasen dise nur mit der Option /RunTime Starten
wenn sie nicht mit der der Option /RunTime Starten oder nur eine RunTim Version von Acces haben
so Startet die MDE bzw. ACCDE NICHT ;)
und es sind immer FE/BE Lösungen

kaiberger
12.06.2012, 07:56
Danke für die Hinweise, leider kann ich die DB nicht kompilieren, da zur Laufzeit dynamisch Formulare erstellt werden. Vielleicht kennt jemand eine Option oder einen anderen Workaround, mit dem man das Importieren von außen verhindern kann?

Atrus2711
12.06.2012, 08:05
Die Formulare könnten ja in einer temporären DB erzeugt werden, die dann wieder entfernt wird, wenn sie ausgedient hat... Such mal im Forum nach clsTempDB.

Der Ossi
12.06.2012, 10:12
Die Formulare könnten ja in einer temporären DB erzeugt werden, die dann wieder entfernt wird, wenn sie ausgedient hat...

Hehe, genau, oder man generiert die Forms in einer neuen mdb, kompiliert diese automatisch in eine mde und wirft die mdb dann gleich weg. :-)

Atrus2711
12.06.2012, 13:23
Ja, eine sogenannte Auto-Dementi-Funktion. Entspricht einem Drucker, der direkt in den Aktenvernichter druckt. Ich würde das ja nicht haben wollen, aber bei so geheimen Daten.... :p

Im Ernst. Wenn die Formulare dynamisch erzeugt werden, kann er keine Runtime bzw. keine MDE/ACCDE nutzen. Also bleibt dafür nur die Vollversion. Damit er aber seinen Import in die eigentliche DB verhindern kann, könnte die steuernde DB durchaus eine MDE/ACCDE sein, die eben eine temporäre MDB/ACCDB automatisiert.

Und mal an den Fragesteller gerichtet: Was ist so schlimm, wenn die User irgendwas importieren? Die "Arbeitsversion" auf dem PC sollte eh immer neu vom Server geladen werden. Und "kaputtkriegen" kann man Accessdatenbanken eh immer...