PDA

Vollständige Version anzeigen : Gewinnspiel - Quote - Zufall - wie lösen?


GTRDRIVER
11.06.2012, 09:29
Hallo Leute

evtl ein etwas verwirrendes Topic - aber was besseres ist mir nicht eingefallen.

Aufgabenstellung:

Es gibt ein Gewinnspiel mit einer fest definierten anzahl an Gewinnen.
Bei jeder Faktura aus ACC soll automatisch ein Gewinncode generiert werden und per Zufall sowohl "Gewinn oder Niete" und bei Gewinn "den Sachpreis" ermittelt werden.

Da das ganze über einen gewissen Zeitraum (5 Monate) läuft sollte auch noch eine gewisse Quote eingehalten werden - so dass z.B: nicht schon alle Sachpreise im 1. Monat ausgegeben werden.

Ich denke seit Tagen über ein Datenmodell und die Logik dahinter nach und finde keine rechte Antwort...

Hat von euch evtl jemand eine Idee wie man sowas anpacken kann ?
Vor allem das Thema Quote ...

CU
GTR

Atrus2711
11.06.2012, 10:39
Hi,

da die ausgelobten Preise ja feststehen und nicht (wie beim Lotto) von der Anzahl der Spieler und Gewinner abhängen, wirst du auf jeden Fall eine Tabelle der Preise brauchen: ID, Bezeichnung, Gewinnklasse. Die Gewinnklasse ist dabei die Kategorisierung des Preises, die du ja steuern willst.

Dann brauchst du eine Tabelle der Losnummern. Im einfachsten Fall ist das einfach eine Tabelle mit X Einträgen; das müssen deutlich mehr Sätze sein als erwartete Rechnungen im Aktionszeitraum. Die Anzahl hängt davon ab, wie "gern" du deine Gewinne verteilen willst und wie viele Rechnungen erwartet werden. Sagen wir zu Demozwecken, es sind 1000 Lose. In diesen Einträgen verteilst du nun deine Preis-Kennziffern, entweder manuell oder mit einem Zufallsgenerator. Die übrigen Losnummern sind Nieten mit Preiskennziffer 0. Ferner trägt die Lose-Tabelle auch ein J/N-Kennzeichen für "vergeben", d.h. die Losnummer ist schon vergeben an eine Rechnung oder nicht (ersatzweise kannst du auch die Rgnr eingeben).

Da du ja ein bisschen "corriger la fortune" [1] betreiben willst, kannst du nun bei jeder Rechnung folgenden Ablauf starten:

wie viele Gewinne aus welchen Klassen sind bereits vergeben?
welche Klasse ist demnach "am dringendsten" dran, und mit welcher Wahrscheinlichkeit (ausgelobte Gewinne der Klasse / Losanzahl)?
Wähle einen Loseintrag, der noch nicht vergeben ist, aus der Gewinnklasse, die "am dringendsten" ist. Das wird die Losnummer der aktuellen Rechnung.
Wenn die Wahrscheinlichkeit dieses Loses über 50% liegt, hat die Rechnung diesen Preis gewonnen.


Hinweis: das ist nur ein Gedankenansatz. Es kann sein, dass mein Losmechananismus grob unfair ist. Aber die Tabellen wirst du brauchen.

Es dürfte noch unfairer sein, die Losnummern bei Rechnungsstellung zu erzeugen. Es wäre auch zu bedenken, was passiert, wenn die Preis-Lose nicht "fällig" werden.

[1]: Es wäre auch zufällig, wenn alle Hauptgewinne an einem Tag oder gar hintereinander fällig würden. Es gibt keinen "guten" Zufall. Zufall ist unerkannte Notwendigkeit.