PDA

Vollständige Version anzeigen : Stückliste-Materialbedarf automatisch errechnen


pmach
12.04.2012, 14:18
Hallo zusammen,

nun vorab muss ich sagen, tolles Forum und viele brauchbare Antworten! Leider habe ich zu folgendem Punkt nichts gefunden, weswegen ich um Hilfe bitte.

Es geht um eine Stückliste die mir nach Eintragung von benötigten Artikel jeweils die dafür benötigten Rohstoffe anzeigt. In der Beispieldatei habe ich es Versucht bestmöglich darzustellen. Bekomme es nur leider nicht hin darauf eine Schleife anzuwenden, die mir die Ausgabespalte mit Artikel und Menge ausfüllt.

Wenn jemand eine bessere Lösung als eine Schleife für dieses Vorhaben hat, bin ich ganz Ohr :)

Vielen Dank vorab!

Grüße Peter

ASE
12.04.2012, 18:21
Hallo Peter,
ich verstehe nicht ganz wie die Werte zusammen hängen.
Artikel Menge Artikel Menge
Besen1 2 Holz1 3

wie hängt das zusammen?

Mr.Stringer
12.04.2012, 18:45
Hallo Peter,
da kann ich mich Armin nur anschließen. Wäre gut wenn Du etwas genauer erklären würdest wie die Spalten in Zusammenhang stehen und wie das Endergebnis aussehen soll.
Gruß

Pit987
13.04.2012, 06:05
Hallo Peter!
Sowas sehr ähnliches gab es hier vor einem halben Jahr mit LKW Achsen.

Im Prinzip hast Du ja alles zusammen.
Als erstes würde ich noch ein Sheet "Kalkulation" einfügen. Da würde
ich würde Bereiche erstellen, die BESEN1, BESEN2 etc. heissen.
In dem jeweiligen Bereich würde ich die Daten Deiner Untergruppen eingeben. Zusätzlich die Einzelpreise EK und den Gesamtpreis EK und VK
Dann muss der Bereich nur mit der Menge multipliziert werden und die Ergebniszeile auf das Ausgabeblatt kopiert werden.

Ist Dir das zu umständlich, einfach eine WENN Formel nehmen.
Den Artikel als Pulldown MEnu durch Daten-Gültigkeit-Liste bestimmen und die MEnge als Multiplikator einfügen.
Dann ist aber (so glaube ich) bei sieben Wenn Staffelungen Schluß.

Viel Erfolg
Pit

pmach
13.04.2012, 06:55
Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!

Der Zusammenhang zwischen Besen Holz und Faser ist der, dass ein fertiger Besen aus verschiedenen Materialien wie z.b. einem Stück Holz, Faser, Draht und Schrauben besteht.

Die Tabelle die ich gemacht habe soll mir nach Einteilung von z.B. 20x Besen 1 direkt ausrechnen wie viele Hölzer, wie viel Kg. Faser, etc. ich benötige.
Das ist der eigentliche Hintergrund an dieser Sache. EK und VK ist nebensächlich und wird nicht weiter benötigt.
Jedoch soll er mir in der Ausgabespalte nur die Daten hinschreiben, die auch benötigt werden.
0-Werte wollte ich nach Möglichkeit vermeiden. Zu große wenn-Formeln wollte ich aufgrund von erhöhter Rechenleistung auch vermeiden. Die eigentliche Tabelle umfasst einige Daten mehr.

Grüße Peter

ASE
13.04.2012, 10:54
Hallo Peter,
die Lösung mit Formeln kannst Du selbst gestalten. Hat den Nachteil die Grenzen werden sehr schnell erreicht wenn es komplexer wird. Und natürlich nur gut wenn Du der einzige bist der das Sheet pflegt. Ansonsten werden erfahrungsgemäß immer wieder Formeln gelöscht.
Mit VBA lässt sich nahezu fast alles realisieren. Wenn Du das nicht kannst und nicht lernen willst weil sich das nicht lohnt für Dich, brauchst Du immer Hilfe.
Aber das sind Entscheidungen die Dir keiner abnehmen kann. Wenn mit VBA, helfe ich gern aber dann musst Du ein präziseres Beispiel liefern. Denn dann sollte man schon genau wissen was soll mit welcher Zelle passieren.

Pit987
13.04.2012, 12:13
Hallo Peter!
Hier mein Lösungsansatz.

Die einzelnen Ergebnisse werden mit einer Matrix zusammengefasst.
Das sind die Formeln mit den geschweiften Klammern. "}"

Wieso aber die Neuberechnung mit einem Button geschaltet wird, ist mir nicht klar.
Ein Rechner, auf dem Excel 2007 drauf ist, sollte das ohne Probleme schaffen.
Auch läßt sich das Neuberechnen über eine F Taste und in den Optionen schalten.

Aber gut. Ich habe das als Autostartmakro gelöst.
Eingeschaltet wird über Deinen Button.

Viel Erfolg
Pit

pmach
16.04.2012, 11:47
Hallo,

kann leider erst jetzt Antworten, da ich übers Wochenende im Ausland war. Ich habe mir die Beispieltabelle angeguckt und bin echt erstaunt über die Möglichkeiten mit Excel.
Vielen Dank Pit987!
Ich werde die Datei weiterführen und ausarbeiten. Mit VBA hab ich früher viel gemacht, aber nie im Bezug auf Excel. Werde mich aber dransetzten und schauen was noch rauszuholen.
Danke nochmal !!! =)

Grüße Peter