PDA

Vollständige Version anzeigen : MIN/MAX aus Datentabelle mit Artikelfilter


Guzzzi
11.04.2012, 14:34
Hallo,

komme leider nicht wirklich weiter und möchte hier um Hilfe fragen. Habe diverse Posts schon probiert aus der SUFU und Google aber bringen mich leider nicht weiter :(

Ich habe eine Mappe mit Daten

Spalte A - Artikelnummer
Spalte J - Prüfwert

Die Spalte A ist gefüllt mit allen möchlichen Artikelnnummer untereinander, heisst es sind gleiche Artikelnummern auch öfters in der Spalte A.

Die Spalte J ist teilweise mit Werten gefüllt, teilweise aber auch leere Felder.

Habe ich mir eine neue Auswertungmappe angelegt, jeweil eine Artikelnummer aus der Spalte A - Artikelnummer in die neue Mappe Spalte A kopiert.
Jetzt möchte ich gerne aus der Spalte J den MIN und MAX Wert in der neuen Mappe haben.
Heisst es müssten aus der Datenmappe die passenden Artikelnummern genommen werden, dann aus der Datenmappe Spalte J die Werte genommen werden und in der Auswertungsmappe Spalte B und C der MIN und MAX Wert wiedergegeben werden.
Das Problem liegt in der Zusammenfassung der Daten, ich weiss leider nicht wie in Excel die passenden Artikelnummer Filter um daraus den MIN und MAX Wert zu bekommen.

Ich hoffe das ich das irgendwie verständlich ausgedrückt habe.

Hat da zufällig jemand eine Idee?!

Besten Dank
Gruss,
guzzzi

chris-kaiser
11.04.2012, 14:38
HI

mache doch bitte eine kleine Demomappe ;)
mit dem gew. Ergebnis
dann geht es viiiel schneller mit einer Lösung.

EarlFred
11.04.2012, 14:48
Hallo guzzzi,

vielleicht irgendwie so:
{=MIN(WENN(($A$2:$A$45=P3)*($J$2:$J$45);$J$2:$J$45))}
und
{=MAX(($A$2:$A$45=P3)*($J$2:$J$45))}
Geschweifte Klammen nicht mit eingeben, sondern die Formeleingabe mit Strg+Shift+Enter abschließen.

In P3 steht der Name / Artikel, nach dem gesucht wird.

Grüße
EarlFred

Guzzzi
11.04.2012, 15:14
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antwort. Das mit der Tabelle stimme ich zu, hätte ich auch direkt von anfang an machen können. Hier die Test Tabelle.

Vielen Dank
Gruss,
guzzzi

EarlFred
11.04.2012, 15:42
Hallo guzzzi,

keine Reaktion auf einen vorgeschlagenen Lösungsansatz heißt: Klappt nicht. Was klappt an der Formel nicht?

Wenn alles in eine Tabelle soll (und nicht pro Artikelnummer eine Tabelle angelegt wird, wie ich verstanden habe), dann ist's doch viel leichter: Nimm eine Pivot-Tabelle!

Grüße
EarlFred

Guzzzi
11.04.2012, 15:51
Hallo EarlFred,

sorry das ich nicht drauf geantwortet habe. Hatte da noch was mit der Formel rumgemacht. Gibt mir zwar einen Wert wieder, der aber nicht dem Min oder Max entspricht.
Eine Tabelle mit Daten hatte ich dem letzten Post angehangen.

Bei deiner Formel kommt es mir so vor als würde mir nur knapp die hälfte der benötigen Wertes aus J wiedergegeben werden.

Deine Formel steht auch in der Tabelle drin in der Auswertungsmappe, Zeile 2 B+C. Wenn ich mir dann die Werte Min + Max in der Spalte J ansehen für diesen Artikel kommt da leider etwas nicht hin.

Gruss,
guzzzi

EarlFred
11.04.2012, 16:29
Hallo guzzzi,

wenn man eine Formel nicht richtig übernimmt, rechnet sie auch nicht richtig.
Vor allem diesen Hinweis
Geschweifte Klammen nicht mit eingeben, sondern die Formeleingabe mit Strg+Shift+Enter abschließen.
sollte man nicht einfach ignorieren.

Folgende Varianten rechnen korrekt:
{=MIN(WENN(('2012'!$A$2:$A$5000=A3)*('2012'!$J$2:$J$5000);'2012'!$J$2:$J$5000))}
{=MAX(('2012'!$A$2:$A$5000=A3)*('2012'!$J$2:$J$5000))}
Auch hier:
Geschweifte Klammen nicht mit eingeben, sondern die Formeleingabe mit Strg+Shift+Enter abschließen.

Was ist mit der Pivot-Tabelle? Rechnet die auch falsch?

Grüße
EarlFred

Guzzzi
12.04.2012, 07:47
Guten Morgen EarlFred,

moment muss noch mal lesen, habe da glaube ich gerade etwas total falsch verstanden.

Gruss,
guzzzi

chris-kaiser
12.04.2012, 07:50
Hallo guzzzi

die {} nicht EINGEBEN
die werden durch die Tastenkombination erzeugt!

{Matrixformeln}; - zu erkennen an den geschweiften Klammern vor dem Gleichheitszeichen und am Ende {=FORMEL}. Diese {Klammern} werden nicht eingegeben sondern zum Abschluß der Formel durch gleichzeitig Strg Shift Enter erzeugt (statt Enter allein). Wenn Du hier einen Array kopierst, diese Klammern also löschen, und die Formel wie beschrieben abschließen.

ist z.B aus excelformeln.de herauskopiert ;)

so ich habe mir mal die Liste angeschaut...
da würde ich NIE eine Formel einsetzen sondern die Pivot
diese ist GANZ einfach.
und es gibt Massenweise Videos bei youtube zum Erlernen selbiger.

z.B ist aber jetzt für Office 2010 für 2003 gibt es auch welche ;)
http://www.youtube.com/watch?v=VuuKY6XxJRo&feature=BFa&list=PLC5E17EF7885E8719&lf=results_main

mücke
12.04.2012, 08:17
Moin guzzzi,
... Möchte später auch paar Diagramme draus ziehen ...
Dann solltest Du dich mal etwas mehr mit PIVOT befassen! Anbei die Beispielmappe (etwas abgespeckt) incl. Pivot zurück.

Guzzzi
12.04.2012, 15:16
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank an alle die geholfen haben. Das mit PIVOT stimme ich zu, damit kann man diese Art von Auswertung sicherlich am besten erledigen. Habe mich da ein wenig eingearbeitet, und bei zukünftigen Aufgaben in betracht ziehen.
Das mit den {} muss ich gestehen, hatte ich bis dato nicht verstanden. Jetzt weiss ich zumindest wie man diese einbindet. :)

Also noch mal besten Dank für eure Hilfe!

gruss,
guzzzi