PDA

Vollständige Version anzeigen : Zelleninhalt mit Filenamen auswerten


Chris H.
02.04.2012, 09:16
Hallo zusammen,

ich steh wohl grad ein bisschen auf dem Schlauch...

In einer Excel-Datei - nennen wir diese mal Zusammenfassung.xlsx - will ich Daten (Werte) aus mehreren Zeilen von anderen Dateien (bspw. File1.xlsx - File10.xlsx) zusammenziehen.

Zu diesem Zweck schreibe ich jeweils bspw. "='[1.xlsx]Sheetname'!$E6" in die Zelle.

Nun möchte ich das Ganze aber ein bisschen flexibler gestalten. Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich den Dateiname und den Sheetname in vordefinierte Kolonnen (colA, colB) in Zusammenzug.xlsx schreibe um, sie dort auslesen zu können.

Ich referenziere sie dann mittels: "=["&$A14&"]"&$B14&"!"&$E6. Dann steht in der Zelle: [File1.xlsx]Sheet1!.

Damit gibt es folgendes Problem:
1) Die Referenz wird als Text interpretiert und nicht ausgewertet.

Ist sicher irgendwas einfaches, kann mir jemand helfen?

Danke und Gruss
Chris

hary
02.04.2012, 09:42
Hallo
wenn die Mappe offen ist probier mal mit indirekt.
=INDIREKT("["&$A14&"]"&$B14&"!"&$E6)
gruss hary

Chris H.
02.04.2012, 11:55
Hoi Hary,

danke für das rasche Feedback - ach so, indirekt heisst das Zauberwort :D .
Ich musste aber noch eine kleine Korrektur vornehmen, dann hat es funktioniert. Es muss wie folgt lauten:
INDIREKT("["&$A14&"]"&$B14&"!"&"$E6").

Der Nachteil ist halt, dass ich dann alle referenzierten Dateien zuerst öffnen muss :( .

Gibt es allenfalls eine Möglichkeit ohne die Dateien vorher öffnen zu müssen?

Gruss