PDA

Vollständige Version anzeigen : Zelle markieren mal andersrum


vbanewcomer
31.03.2012, 19:13
Hallo liebe Gemeinde,
ich plage mich gerade mit folgendem Problem rum.

Ich habe eine Tabelle die mit diversen Leistungsdaten gefüllt ist.
Eine Leistung wähle ich durch doppelklick aus wodurch sie markiert wird.

Im Anschluß kann ich eine komplette Aufstellung aller markierten Leistungen in ein zweites Worksheet kopieren.

Hierzu bediene ich mich folgender Routine :
mErgebnisblatt ist das Worksheet in das ich die Treffer übertrage


With Worksheets(mErgebnisBlatt)
For Each Zelle In gesamteTabelle

If istMarkierbar(Zelle) Then 'nur dann passiert überhaupt etwas
If istMarkiert(Zelle) Then

preis = Zelle.Value

schlüssel = Cells(Zelle.Row, 1).Text

raum = Cells(mKopf1Znr, Zelle.Column)
end with


nun würde ich gerne das ganze in die andere Richtung realisieren.

Nehmen wir an ich habe Zelle J26 markiert.
Die o.g. Routine findet die Markierung und fragt nun die Spalte j in Zeile 14 ab.
Hier steht der Raum, die Zeile 14 teile ich mittels mKopf1Znr mit

Hat jemand eine Idee wie ich nun mittels des Raumes die richtige Spalte finde und mittels der Variable schlüssel die richtige Zeile und dann den Schnittpunkt markiere

Vom Prinzip her:
ist markierbar then
prüfe zeile mKopf1Znr wo der Raum zu finden ist
prüfe Spalte A wo die Leistungsnr zu finden ist
markiere den Schnittpunkt


hoffe auf Anregungen

ransi
01.04.2012, 09:25
Hallo

Hier steht der Raum, die Zeile 14 teile ich mittels mKopf1Znr mit

Hat jemand eine Idee wie ich nun mittels des Raumes die richtige Spalte finde und mittels der Variable schlüssel die richtige Zeile und dann den Schnittpunkt markiere

Hä ?

ransi

vbanewcomer
01.04.2012, 10:44
mKopf1Znr beinhaltet die Zeile in denen der ich die Räume eingetragen habe ( pro Splate ein Raum

Die Variable mKopf1Znr wird an anderer Stelle definiert und enthält den Wert 14

Wird also eine markierte Zelle gefunden, so ermittelt mein Code zunächst die Spalte und die Zeile, also den Schnittpunkt der Markierung.

Übergeben werden dann diverse Werte an ein zweites Sheet wie z.B. der Inhalt aus Zeile 14 ( mKopf1Tnr ) der Spalte mit dem Treffer sowie Zellendaten die in der gleichen Zeile stehen in der der Treffer gefunden wurde.

Wenn ich das alles nun rückwärts durchspielen müsste geht meine Denkweise dahin, dass ich Zeile für Zeile im zweiten Shett abfrage, den Wert aus z.B. Spalte 2 auslese, ihn in Sheet 1 suche, bei Treffer den Wert sheet 2 in Spalte 3 auslese, ihn in Zeile 14 des Sheet 1 suche und den Schnittpunkt dann markiere.

vbanewcomer
02.04.2012, 17:30
im prinzip habe ich das mal bescheuert geschildert.

Zunächst öffne ich eine Exceldatei die eine Auflistung enthält.

Für mich sind an dieser Stelle lediglich die Spalte B ab Zeile 7 interessant.

Ich möchte nun die geöffnete Exceldatei in Spalte B ab Zeile 7 durchlaufen lassen.
Wenn ein Eintrag vorhanden, dann möchte ich einen den Schnittpunkt in meiner ersten Datei fnden in der in Zeile 14 die ersten 5 Stellen des gefundenen Wertes aus Datei 2 und in Splate A die letzten 5 Zeichen des Wertes aus datei 2 stehen.

Mir würde es zunächst reichen wenn ich dann die Zelladresse in Datei 1 ermitteln könnte.

Die Markierung bekomme ich hin.