PDA

Vollständige Version anzeigen : Festgestelltes Ergebnis auf zwei Zellen verteilen


kaja247
13.09.2011, 17:40
Hallo,

ich habe mal eine Datei hochgeladen, mit der Frage, wie ich B und C immer so verändern kann, dass trotzdem immer D rauskommt.

Zum Inhalt: B und C sind die Bereiche, in denen ich frei eintragen will. Wobei C immer B-19% beinhaltet. Ziel ist es aber, dass in D immer 30.000 rauskommt etc.

Wenn ich jetzt z.B. in D immer 30.000 haben will und in B 30.000 eingebe, soll in C nix mehr einfügbar sein. Wenn ich allerdings in B 20.000 eingebe und somit 10.000 für C bleiben, sollen DIESE 10.000 aber abzüglich 19% sein und SOWEIT aufgestockt werden, dass D trotzdem die 30.000 ergibt. Es wäre denkbar dafür evtl. weitere Spalten zu erstellen, um die Rechnung nachzuvollziehen.

Leider fällt mir keine Lösung ein bzw. ich kenne die Formeln nicht, die mir weiterhelfen würden.

Hat jmd. eine Idee oder kann mir Tipps und Ratschläge geben? Mir ist es vor allem wichtig, wenn Formeln angegeben werden, dass ich diese nachvollziehen kann, damit ich das nächste mal nicht wieder fragen muss...

vielen Dank!

Hajo_Zi
13.09.2011, 17:43
wenn in B 20000 steht und in C 10000-19% kann das niemals 30000 in der Summe geben.

<img src="http://Hajo-Excel.de/images/grusz1.gif" align="middle" height="40" alt="Grußformel"><a href="http://Hajo-Excel.de/index.htm" onclick="window.open(this.href);return false"><img border="0" src="http://Hajo-Excel.de/images/logo_hajo3.gif" align="middle" height="40" alt="Homepage"></a>

kaja247
13.09.2011, 22:02
also wenn ich es mathematisch berechne hätte ich doch:

20.000B + 10.000-19%C + x = 30.000D
= 20.000B + 8.100C + 1.900x = 30.000D

Ich bräuchte also eine Formel bzw. eine Lösung, die mir die Schritte "8.100C + 1.900x" so berechnen, dass egal, was ich bei B eingebe, in D immer die definierte Zahl rauskommt. Eigentlich ist es ja eine ganz einfache Rückrechnung. Ich weiß leider nur nicht, wie ich Excel dafür verwenden kann, mir die o.g. Schritte automatisch abzunehmen. Ich bin mir sicher, dass Excel dazu fähig ist.. komme aber von allein nicht auf die entsprechende Formel bzw. auf ein Rechenmodell, dass ich haben will.

Vll. noch jemand eine andere Idee?

Danke

Luc:-?
14.09.2011, 00:05
Gruß Luc :-?

kaja247
14.09.2011, 11:10
Hallo,

vielen Dank für den Tipp. Leider weiß ich nicht was der Solver ist und wie ich den einsetze? Ich bin leider kein Excel-Profi/ -Kenner und muss mich erst mal einarbeiten. Für jede Hilfe bin ich echt dankbar

targa850
14.09.2011, 13:03
Hi kaja,

schau dir mal mein Beispiel an, ob du das so gemeint hast.
In Zelle E5 kann du mit dem Prozentsatz variieren.

EarlFred
14.09.2011, 13:06
Hallo Name?,

der Ansatz ist mehr als verworren beschrieben und wirft jede Menge Fragen auf.
Ich versuchs trotzdem mal:
In "C" wäre dann nichts "von Hand" einzutragen (berechnet sich ja selbst!), sondern eine Formel:
=("D"-"B")*0,81 & "+" & ("D"-"B")*0,19
also z. B. (je nachdem, wie die Tabelle in Wirklichkeit aussieht)
=(B4-B2)*0,81 & "+" & (B4-B2)*0,19
Mit diesem Wert kannst Du zwar nicht (ohne weiteres) weiterrechnen, aber das willst Du vermutlich auch garnicht.
In Deinem Zahlenbeispiel stünde dann in "C": 8100+1900.

Ist es das, was Du willst?

Sofern Du übrigens mit
aber abzüglich 19% sein
die Mehrwertsteuer abziehen willst, beachte:
brutto - 19% <> netto
brutto / 1,19 = netto, denn netto * 1,19 = brutto....

Grüße
EarlFred

kaja247
14.09.2011, 16:51
Hey Fred,

du hast Recht - ich drücke mich wirklich sehr verwirrend aus, das merke ich an den Antworten. Danke für eure Mühen, aber nachvollziehen kann ich die Berechnungen leider nicht (vor allem Targa).

Ich versuche es mal anders:
ich lade nochmal eine Datei hoch. Mein Ziel ist es, in der Zeile D16 auf 0 zu kommen.

Das Rechenmodell ist so aufgebaut, dass der Umsatz 100% sind (definiert) und 119% natürlich Umsatz = 100% + 19% =119% So bei Firma A
Da aber Firma B garnicht mit 19% rechnet und aber auf die "definierte" 119 % kommen soll, habe ich mal die 19% auf die jeweiligen Umsätze abgewälzt.

Neu: Jetzt habe ich eine Spalte "Firma B neu" hinzugefügt (war jetzt mal meine Idee), die mir die Summe zu den definierten 77.350 €
automatisch ergänzen soll. Wenn ich gleichzeitig mit den Summen in Spalte Firma A so spielen will, dass in "Z" 0 rauskommen soll, will ich "Firma B neu" als sogenanntes Lager für die verschwundenen Euros dargestellt haben.

Wenn ihr jetzt z.B. mal in Spalte Firma A niedrigere Zahlen eingebt, wird auch das Ergebnis in "Z" niedriger. Dieses Z gilt es für mich nahe 0 zu kriegen, wobei gleichzeitig der verlorene Betrag in Spalte Firma A automatisch in "Firma B neu" überwälzt. Firma B rechnet aber nicht mit den 19% wie Firma A, beinhaltet diese 19% aber automatisch in den Leistungen Sport, Deutsch, Mathe. Es MUSS aber immer die gleiche Leistung von 77.350 € rauskommen. In Firma B neu kann die Mehrbetrag über 77.350 einfließen, dann würde ich eine weitere Spalte einfügen, die den Mehrbetrag in Firma B (vorher/ nachher) zeigt. Was sagt ihr?

Ist es jetzt klarer, wie ich es meine? Bitte nicht böse sein, wenn ich mich unverständlich ausdrücke - ich gebe mir die beste mühe. Ich wäre froh, dass wenn ihr Formeln angebt, mir die Rechenwege dieser Formeln erklären würdet, weil ich in Excel nicht so fit bin.

Bin aber dankbar für eure Hilfe!

kaja247
15.09.2011, 12:41
Ihr werdet es nicht glauben, aber ich glaube ich habe die Lösung gefunden. Eine Frage hätte ich dennoch, die ist sicher einfach:

Wenn das Ergebnis im Minus und Plus ist, soll es ROT angezeigt werden, wenn es im Bereich 0 (meinetwegen +100 bis -100) kommt, soll es grün angezeigt werden. Geht das?

Danke :-)