PDA

Vollständige Version anzeigen : Webbrowser-Control nutzen


THHerzog
20.04.2011, 11:32
Hallo ACCESS-Gemeinde,

Aus einer ACCESS-Anwendung heraus hab ich bislang den IE gestartet, dort ein PDF-Formular geladen und dies mit der Sendkeys-Funktion gefüllt.
Klappt wunderbar - Nur stört mich hierbei, dass ein 2. Programm gestartet wird.

Ich habe jetzt ins Formular ein Webbrowser-Element eingefügt und lasse das PDF-Formular dort darstellen, klappt auch ohne Probleme. Wenn ich es anklicke, kann ich auch hier dann ohne Probleme das PDF-Formular mit Werten per Eingabe über Tastatur füllen, speichern und/oder Drucken.

Hat einer ne Lösung, wie ich nun mittels VBA diese Daten ins Webbrowser-Control übertragen kann ?

Danke im Voraus

avogt_at_home
20.04.2011, 18:35
Hallo,
du sprichst ein wenig in Rätseln.
Hat einer ne Lösung, wie ich nun mittels VBA diese Daten ins Webbrowser-Control übertragen kann ?
Wie meinst du das? Etwa Das PDF-Dokument per VBA-befüllen?

Wäre es ein HTML-Formular könntest du das per DOM handeln.

Gruß Andreas

THHerzog
20.04.2011, 22:43
Ja, ich meine das PDF-Formular befüllen.
Diese Formulare sind Standard-Formulare die zur Verfügung gestellt werden und liegen nur in PDF-Format vor.

Gruß Theo

avogt_at_home
21.04.2011, 07:15
Hallo,
dann sehe ich keine andere Möglichkeit als das von Hand zu machen da das DOM sich nicht auf PDF anwenden lässt.

Eine Alternative die ich noch sehe wäre eine Word-Vorlage zu erstellen, welche wenn sie als PDF gespeichert wird deiner Vorlage entspricht.
Die Word-Vorlage könntest du dann per Automation befüllen und auch das erstellen des PDF könnte man per Code machen.

Aber direkt ins PDF hinein geht sicherlich nichts per Code.

Gruß Andreas