PDA

Vollständige Version anzeigen : Serienbriefe


MickeyZ
20.04.2011, 11:22
ich habe eine Excel-Tabelle, die jeden Monat kommt und als Datenquelle für einen bestimmten Serienbrief dient. Diese beinhaltet eine Übersicht aller Versicherungen. Es gibt ein Feld "kollektive_Vertragsnummer. Unter dieser werden alle Verträge eines Großkunden geführt. Jetzt kann dieser Kunde 500 x in der Tabelle vorkommen. Dieser Kunde soll natürlich nicht 500 Serienbriefe bekommen, sondern einen. Es soll also geguckt werden wieviel mal es eine bestimmte Kollektiv_Vetragsnummer gibt und dann vielleicht über eine Anfügeabfrage (die es natürlich vorbereitet gibt) einen Datensatz mit allen Feldern wie Name, Vorname, PLZ etc. ausgeben. Dann soll das Ganze für die nächste Nummer gemacht werden usw. Das Ende soll sein, dass ich somit eine Datenquelle ohne Dopplungen habe.

Die Tabelle kommt aus SAP und kann nicht anders erstellt werden. Das habe ich schon geklärt.

Geht das?

Thomas Möller
20.04.2011, 11:27
Hallo!

Das Ende soll sein, dass ich somit eine Datenquelle ohne Dopplungen habe.

probier doch mal, ob Du als Datenbasis für Deine Serienbriefe eine Abfrage erstellen kannst in der Du nach den Kunden gruppierst.

HTH

MickeyZ
20.04.2011, 12:45
das Problem ist, dass ich ja alle anderen Felder auch brauche und da sind natürlich welche bei, die unterschiedlichem Inhalt sind.

...

maikek
20.04.2011, 13:13
Moin,
meinst du wirklich einen Word-Serienbrief oder wäre auch ein Bericht aus Access möglich? Den könntest du nach Kunde/Vertragsnummer gruppieren.
maike

Atrus2711
20.04.2011, 13:14
Hi,

also quasi ein 1:n-Serienbrief: ein Kunde, aber n Detailinfos (z.B. Verträge), die im Serienbrief gezeigt werden sollen?

Das wird mit einem Word-Serienbrief schwer. Ein Bericht käme in Frage.

EarlFred
20.04.2011, 13:14
Hallo,

falls er hier unerwarteterweise nicht weiter geht, dann vielleicht hier
http://www.ms-office-forum.de/forum/showthread.php?t=277391

Grüße
EarlFred

ebs17
20.04.2011, 13:52
Die Tabelle kommt aus SAP und kann nicht anders erstellt werden.
Man könnte sie im Nachgang aber eigenen Erfordernissen anpassen (-> normalisieren).
das Problem ist, dass ich ja alle anderen Felder auch brauche und da sind natürlich welche bei, die unterschiedlichem Inhalt sind
Man könnte wie bereits vorgeschlagen einige Felder gruppieren für eine Einmaligkeit und zusätzlich die "unterschiedlichen" Felder per SQLListe zusammenfassen. Man müsste allerdings - auch in anderen Fällen - eine Vorstellung darüber haben, wie die Daten im Brief dargestellt werden.

MickeyZ
20.04.2011, 14:07
es stimmt was Martin sagt, 1 Datensatz mit allen Informationen....
als Bericht? Wie könnte man das denn machen?

MickeyZ
20.04.2011, 14:29
Ich versuche es nochmal anders: die Kollektivnummer ist die Sammelnummer. Das Problem ist jetzt der Serienbrief oder auch Bericht, da ja alle Details zu der Kollektivnummer mit aufgelistet werden sollen. Der Serienbrief soll einmal versendet werden, aber mit allen Angaben die zu dieser Nummer gehören. Der Kunde soll halt nicht 500 einzelne Briefe bekommen.
Besser formuliert? Ich finde es selber schwierig die Frage rüberzubringen

Atrus2711
20.04.2011, 14:33
Hi,

mit einem Word-Serienbrief wird das recht aufwendig, weil Word auf eine "flache" Datenquelle aufbaut. Mit 1:n-Daten (quasi hierarchisch) kann es nicht gut umgehen.

Für einen Accessbericht ist das kein Problem:

neuer Bericht
Ansicht/Sortierung und Gruppieren, dort Kundennummer o.ä. auswählen und Gruppenkopf = ja.
Im Gruppenkopf dann die Adressfelder einrichten; die restlichen Felder im Detailbereich.


Dafür wird dieser Weg mühsam, wenn es um Freitexte und feinere Formatierung geht.

MickeyZ
20.04.2011, 14:56
danke Martin, ich werde diesen Ansatz versuchen.