PDA

Vollständige Version anzeigen : Zeilenende nach Bild feststellen


C-J
04.08.2009, 13:55
Hallo zusammen,
ich verwende Word 2007!

Es geht um Folgendes:
Ich habe ein Makro, welches zu einem Bild im Text eine Bildunterschrift mit Bildnummer generiert.

-- Die Bilder füge ich direkt in den Text ein (inline).
-- Mein Satzspiegel ist 15cm breit.
-- Beim starten des Makro ist das Bild markiert
-- Bevor die Bildunterschrift generiert wird, fügt das Makro einen Zeilenumbruch ein.

Allerdings, wenn das Bild 15cm –oder breiter– ist soll kein Zeilenumbruch eingefügt werden.

Meine Frage:
Kann man mit VBA feststellen, ob sich die Schreibmarke bereits am Zeilenende befindet, damit ich den Zeilenumbruch in diesem Fall abfangen kann?

Bin für alle Tips und Hinweise dankbar :)

Gruß,
CJ

Hotte
05.08.2009, 15:55
Hi,

ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob man es machen kann.

Informationen zum Cursor bekommst Du über "Selection.Information" ... .schau da mal, ob Du weiter kommst....:rolleyes:

C-J
06.08.2009, 07:29
Hallo Hotte,
danke für Deine Antwort!

Ich habe auch mal gesucht, aber nix –und schon gar nichts "einfaches"– gefunden.

Ich habe das Ganze jetzt so gelöst, dass ich für das Bild und die Bildunterschrift die selbe Formatvorlage verwende.
Bild und Bildunterschrift bring per Makro in die Zeichnungsebene (Positionsrahmen). Ist doch dann die Zeichnungsebene, oder? :D

Jedenfalls habe ich es nach zwei Stunden rumprobieren geschafft, dass auch große Bilder am Seitenanfang jetzt unten nicht mehr abgeschnitten werden ... was ne Fummelei :D .. Das habe ich nämlich ohne Positionsrahmen und zwei getrennten Absätzen mit zwei Formatvorlagen (Bild, Bildunterschrift) nicht hinbekommen. Das Problem liegt beim Zeilenabstand, der ohne Positionsrahmen an verschiedenen Positionen auf der Seite völlig unterschiedliche Effekte verursachte (Abstand Bild von der Bildunterschrift)

Sind jetzt halt zwei getrennte Absätze, die endlich keine Faxen mehr machen :)

LG,
CJ