PDA

Vollständige Version anzeigen : Tabelle im Querformat


+[Hagi]+
04.08.2009, 07:40
Hallo,
ich möchte eine Tabelle in ein Word-Doument einfügen, welche im Hochformat nicht passt, deswegen wollte ich Sie im Querformat einfügen. Das ist soweit kein Problem, da hat mir die Forensuche schon weitergeholfen. Man kann ka einfach in einem Dokument einen bestimmten Seitenbereich alws Querformat definieren und dann die Tabelle einfügen. Kein Problem.
Was aber irgendwie nicht funktioniert ist, dass diese Word-Datei, in welche ich die Tabelle einfügen soll, ein bestimmtes vorgegebenen Format hat und vor allen Dingen eine Kopf- und Fußzeile. Wenn ich das Dokument nun auf Querformat einstelle (also eben nur die betreffenden Seiten z.B. 100-150), dann dreht er die Kopf- und Fußzeile nicht mit um 90 Grad.
Was kann ich da machen?
Ich bräuchte entweder eine Möglichkeit die Formatvorlage (Kopf-, Fusszeile, Seitenränder, etc.) zusammen mit dem Dokument um 90° ZU drehen oder eine Möglichkeit eine Tabelle gleich so anzulegen, dass sie quasi von links nach rechts läuft, so dass ich diese quasi in ein Hochformat Dokument einfügen kann.

Kann mir jemand helfen?
Vielen vielen Dank
Lieben Gruß
Hagi

C-J
04.08.2009, 08:11
Hallo,
eine Kopfzeile im "Querformat" ist nur mir viel Trickserei und z.B. mithilfe von Textfeldern und Feldfunktionen (dynamische Kopfzeile) möglich.
Von Textfeldern wird aber allgemein abgeraten ... Wenn das Dokument 2 Seitig ist (gerade/ungerade anders) wird es noch anstrengender ...

Ich muss mir auch immer damit behelfen, dass ich ein PDF mache und dann mit PitStop im PDF Kopfzeilen bastel :D Kann bei 150 Kopfzeilen allerdings recht spassig werden ..

Gruß,
CJ

+[Hagi]+
05.08.2009, 09:25
Hallo,
ja danke für die Antwort. Leider ist das für mich keine Option, da dies zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Ich hatte auf eine interne Word-Funktion gehofft.
Hat denn noch jemand anders Ideen?

Vielen Dank und lieben Gruß
Hagi

peppi
05.08.2009, 09:28
Hallo Hagi,

wenn Du nicht darauf angewiesen bist, daß die Excel-Tabelle aktualisierbar bleiben muß, könntest Du sie als Grafik kopieren, bzw. über Inhalte einfügen als solche einfügen und dann drehen... Da bleiben Deine Wordseiten hochkant, Du benötigst weder einen Abschnittswechsel noch irgendwie gebastelte Kopf-/Fußzeilen...
<br>

+[Hagi]+
05.08.2009, 09:35
Das klingt interessant. Ja die Tabelle ist endgültig. Hmmm, wie geht das genau? Das geht auch, wenn die Tabelle, sagen wir 50 Seiten lang ist?

peppi
05.08.2009, 09:51
Hallo,

nein, so ganz automatisch geht das nicht. Du mußt das in Excel schon gut vorbereiten... Aber bei 50 Seiten ist das eine Menge Arbeit.

Ich selbst würde in diesem Fall ein pdf draus machen, dieses in Photoshop öffnen und die einzelnen Seiten drehen und als png abspeichern, welche dann in Word sehr einfach eingefügt werden können und nicht mehr gedreht werden müssen...

Ansonsten bliebe evtl., wenn Du nur einen Ausdruck benötigst, erst einmal die 50 Seiten nur mit den Kopf- und Fußzeilen auszudrucken, diese Seiten nochmals in den Drucker zu legen und die Tabelle aus Excel auf diese Seiten zu drucken...

Alles unschöne "Würgarounds", aber eine bessere Idee habe ich nicht... Da hat Word auch in der neuen Version nichts getan...
<br>

ebs17
05.08.2009, 10:13
Keine fertige Lösung, aber ein Ansatz, der wahrscheinlich automatisierbar ist:

=> Teilen der Tabelle bzw. Druck von Bereichen
=> Druck mit Ghostscript - sollte lt. dieser Quelle (http://www.goermezer.de/content/view/301) direkt PNG erzeugen können

Nachtrag (gerade dazu gefunden):
1. Arbeitsblatt erstellen.
2. Arbeitsblatt auf einem PostScript-Drucker drucken, Ausgabe in Datei umleiten.
Unter Linux heißt diese Datei automatisch filename.ps.
Unter windos benutzt man zB den Apple LaserWriter, der macht halbwegs gutes Postscript. Die Datei
heißt anything.prn, wir benennen sie um nach filename.ps.
3. Durch ghostscript und pstopnm jagen:
ghostscript -g600x800 -sDEVICE=ppmraw -sOutputFile=filename.ppm filename.ps
pstopnm filename.ps > filename.png
# hier mu"s man quit enter eingeben.
4. ... und fertig ist ein png-Bild, das man, wie gehabt, in LaTeX einbinden kann.

Und zum möglichen Umgang mit Ghostscript: Acc2000 - Printout in Access