PDA

Vollständige Version anzeigen : Excel beendet nicht vollständig


OfficeUser09
24.03.2009, 15:52
Hallo,

wenn ich meine Excelanwendung schließe, wird zwar das Fenster geschlossen und im Taskmanager unter Anwendung ist es nicht mehr zu sehen aber unter Prozesse läuft der Dienst noch. Wäre auch nicht so schlimm, wenn ich jetzt neue Exceldateien öffnen will, geht es nicht. Man muss erst den Prozess beenden und dann kann ich neue Dateien bearbeiten.

Kennt jemand zufällig die Ursache? Abhilfe ?

OS = WinXP Pro Sp2, Office2003

Gruss

OfficeUser

chris-kaiser
24.03.2009, 16:25
hiho

ich vermute mal das daran ein Add-in oder ein sonst irgend ein VBA Code daran Schuld ist!
wenn Instanzen mit Create object z.B erzeugt werden und diese nicht wieder schön geschlossen werden bleiben die Prozesse bestehen.

jinx
24.03.2009, 16:33
Moin, OfficeUser,

ich stimme Chris bezüglich des Bestehens einer Verbindung eines Objkekts zu - das dürfte es sein (kein explizites Set WasAuchImmer = Nothing)...

OfficeUser09
24.03.2009, 16:42
Hallo,

schon mal besten Dank dafür. Wie kann ich diesen Problem am besten lösen ?

Gruss

OfficeUser

jinx
24.03.2009, 17:16
Moin, OfficeUser,

bei frei zugänglichem Code diesen durchgehen und auf die Set-Befehle achten. Bei gesperrten AddIns die AddIns über Extras/AddIns-Manager abwählen und das Verhalten von Excel beachten - wenn der Fehler nicht auftritt, das AddIn wieder aktivieren. S

OfficeUser09
25.03.2009, 08:32
Vielen Dank!!

werde es ausprobieren.

Gruss

OfficeUser