PDA

Vollständige Version anzeigen : Pivot Neue Einträge werden automatisch selektiert


FSP
19.03.2009, 09:09
Hallo,
wenn ich in der Datentabelle einen noch nicht vorhandenen Wert eingebe, wird dieser nach aktualisierung der Pivot Tabelle in den Zeilen bzw. Spaltenfeldern automatisch selektiert ("ankahakt").

Die von mir ursprünglich vorgenommene Auswahl soll aber beibehalten werden!

Gibt es eine Möglichkeit dieses Verhalten zu verhindern???

FSP
25.03.2009, 09:40
Hallo noch einmal,
ich möchte das Problem noch einmal "hochschieben".

Kennt dieses Verhalten niemand, oder ist meine Beschreibung unverständlich?

Für mich ist ein größeres Problem, da ich Statistische Auswerungen in mehreren Dateien anbiete und die monatliche Kontrolle viel Zeit in Anspruch nehmen würde.

Thomas Ramel
25.03.2009, 13:31
Grüezi Stephen

Lege in dem betreffenden Feld der PT eine Sortierung fest, dann sollte das auch so klappen wie Du es möchtest.

FSP
25.03.2009, 14:27
Hallo Thomas,
eine Sortierung ist in dem entsprechenden Feld bereits vorhanden, hat aber keine Auswirkungen auf das Verhalten.

Ich habe noch einmal über das Problam nachgedacht. In manchen Fällen ist es natürlich wünschenswert, wenn neue Einträge automatisch ergänzt werden (z.B. zum Jahreswechsel, wenn ein neues Jahr eingetragen wird.

In anderen Fällen -wie bei mir- sind bewusst Einträge ausgewählt und sollen auch nicht verändert werden.

Eine Einstellung dies zu beeinflussen ist mir nicht bekannt. Gibe es vieleicht eine Möglichkeit über Umwege zu erreichen, dass die Spaltenfelder statisch bleiben??

Thomas Ramel
25.03.2009, 14:48
Grüezi Stephan

Hmmm, ich muss mir das nochmals durch den Kopf gehen lassen und näher ansehen.....
Wie genau ist die Datenquelle denn beschaffen und wie ist die PT aufgebaut?


Aber eine Möglichkeit gibt es schon:
In der Datenquelle eine Hilfsspalte einrichten und alle Einträge die erscheinen sollen dort mit einem 'x' versehen. Diese Hilfsspalte dann in den Seitenbereich der PT aufnehmen und nur die 'x' auswählen.
Das greift dann auch bei allen neuen Datensätzen, wenn in der betreffenden Spalte nichts eingetragen wird.

Damit lässt sich dann auch sehr bequem steuern welche Daten gezeigt werden sollen - bei Bedarf kann die Hilfsspalte auch mit einer Formel bestückt werden, was das Ganze dann noch flexibler macht.

FSP
25.03.2009, 15:23
Das mit der Hilfsspalte ist ein Ansatz, den ich einmal weiter verfolgen werde. Aufgrund der Beschaffenheit der Datenbasis würden sich vermutlich eher Formeln eignen. Muss ich aber im Detail noch einmal prüfen.

Die Datenbasis selbst ist eine Excel-Tabelle. Hier eine prinzipielle Darstellung der Spalten (B=Berechnete Kennzahl aus vorangegangenen Spalten):
| Abteilung | Jahr | Monat | Kennzahl1 | Kennzahl... | Kennzahl10 (B) | Kennzahl... (B) |
Die Kennzahlen werden monatlich für ca. 100 Abteilungen erhoben und fortlaufend ergänzt.

Auf Basis dieser Daten bekommen verschiedene Abteilungen eine Auswertung aus diversen Pivot Charts mit entsprechendem Filter. Deshalb wird die Sache bei Ergänzungen Aufwendig.

Die Hilfsspaltenlösung würden letzlich ca. 10 Spalten beinhalten. Der Ansatz ist aber gut.