PDA

Vollständige Version anzeigen : Access DB unsichtbar starten


PowerProf
21.01.2008, 15:12
Hallo,

ganz komische geschichte aber enorm wichtig :)

also wir hatten bisher immer access datenbank aufm Server im Einsatz.
Da konnte Chef immer prima aufm Server sehn wer angemeldet ist ( über computerverwaltung/sitzungen) wegen den perm geöffneten .ldb.

Jetzt da wir Access nur noch teilweise einsetzen und eine IE ASP Lösung haben und mein chef aber weiterhin gern sehen möchte wer wo angemeldet ist und ihm Serverlogs etc nicht reichen weil er nen gewöhnungstier ist, folgende überlegung.
ich würde gern scriptbasiert oder von mir aus auch manuell per autostart bei den Workstations eine Accessdatenbank starten die von mir aus leer ist. Wichtig ist ja nur das jeder user der sich in der domäne anmeldet sich zu dieser ( nennen sie wir ) fake.mdb verbindet um in den Sizungen sichtbar zu sein.

Kann man das ohne grosse Programmierkenntnisse umsetzen? Wenn ja wie ? minimierter autostart ist nur gering nützlich da die Agents die DB schliessen können. Am besten wäre nix auf der taskleiste, nur die access.exe im taskmanager, da kommen die agents eh nicht dran wegen GPO

ich würde mich riesig über eine lösung oder ratschläge freuen.

MfG UND DANKE demjenigen der mir da weiterhelfen kann !!!!!

Louisleon
21.01.2008, 15:24
Von hinten durch's Knie in's Auge ;)

IE ASP Lösung

Warum setzt Du nicht auf dieser auf? Dahinter hängt sicherlich auch eine Datenbank. Es gibt bestimmt .NET Lösungen dafür.

Gruß

LL

PowerProfHome
21.01.2008, 17:15
ich habe keinen einfluss mehr auf diese asp lösung , da die online ist und von einem anderen anbieter geleast wurde

CptChaos
21.01.2008, 18:37
Na, dann würde ich den Anbieter bitten das umzusetzen.
Ernsthaft, für eine "Überwachung" extra eine *.mdb am Client laufen zu lassen halte ich für unsinnig.

Die angemeldeten User bzw. offenen Sitzungen siehst Du doch in der Computerverwaltung des entsprechenden Servers (auf die auch remote zugegriffen werden kann)
Es wäre natürlich möglich, dieses Sitzungen per VBS-Script auszulesen und z.B. in einer Commandbox aus zu geben.