PDA

Vollständige Version anzeigen : Symbolleisten anpassen


Badger1875
21.01.2008, 13:11
Es reißt nicht ab...

ich habe meine Dantenbank nun so am Laufen wie ich sie haben will, alles passt nur hätte ich gerne meine Symbolleisten angepasst:

Für meinen Rechner habe ich das auch schon hinbekommen, aber die DB liegt auf einem Server und wird dort von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet (nicht gleichzeitig, sondern immer im "Vertreter-Modus").
Auf meinem Rechner klappt das mit dem Beschränken der Menüs, aber sobald ein ander Nutzer die Datenbank öffnet hat er wieder die Standardeinstellungen.

Die SuFu brachte mich hier nicht wirklich weiter, für meine Maschine habe ich das Problem ja schon gelöst...


Danke


Freddie

SHeyer
21.01.2008, 13:24
Wie hast du denn die Symbolleiste bei dir angepasst?
Hast du erst deine eigene S.leiste erstellt und dann unter Extras-->Start als Menüleiste festgelegt?

Gruß
Sören

Badger1875
21.01.2008, 14:18
Nein, ich habe die vorhandenen ausgeblendet, bzw. angepasst!

Wäre der andere Weg der Richtige?



Freddie

SHeyer
21.01.2008, 14:23
So habe ich das jedenfalls gelöst.
Erst hatte ich eine benutzerdefinierte Symbolleiste erstellt und anschließend über die Datenbank Startoption die regulären Leisten ausblenden lassen und anschließend meine eigene als Menüleiste festgelegt.

Das was du zur Zeit ausblenden lässt, müsste eigentlich lokal auf jedem Rechner liegen und deshalb funzt es nicht auf jedem.

EDIT: Wenn du die Leisten ausblenden lässt, musst du die SHIFT Taste beim Starten der Datenbank gedrückt halten, um wieder in den Datenbankentwurf zu kommen!

Gruß
Sören

Badger1875
21.01.2008, 14:59
Ich habe jetzt eine eigene Symbolleiste erstellt, benannt und als Menüleiste definiert. Dann habe ich alle Menüleisten ausgeblendet und nur die von mir erstellte aktiviert. Die Datenbank habe ich gespeichert und beendet, danach neu gestartet. Geladen wurde sie mit der von mir definierten Menüleiste, so wie ich mir das vorgestellt habe, soweit so gut.
Die Datenbank beendet und auf einem anderen Rechner gestartet, alles so wie am Anfang....:(


Den Hinweis mit der Shift-Taste kannte ich schon von meiner ersten Anwendung.


Freddie

SHeyer
21.01.2008, 15:07
Ich hab mal ne Hardcopy von meinen Einstellungen gemacht (siehe Anhang).

Die DB (das FE) liegt lokal auf jedem Rechner und die Kollegen haben nur einen Beenden Button von mir spendiert bekommen und können auch nichts anderes einblenden lassen.

Gruß
Sören

Anne Berg
21.01.2008, 15:25
Hallo,Die Datenbank beendet und auf einem anderen Rechner gestartet, alles so wie am Anfang....bist du ganz sicher, dass es genau diese soeben geänderte DB ist, die auf dem anderen Rechner gestartet wird?

SHeyer
21.01.2008, 16:02
oder hast du ggf. vergessen das FE zu kopieren?

Badger1875
22.01.2008, 06:00
@ Anne

Jau, da bin ich mir ganz sicher, die DB liegt auf unserem Server und ich bin momentan noch der Einzigste, der mit dieser DB arbeitet: ich bau sie gerade und sonst hat noch keiner Zugriff. Ich versuche das auch nicht von meinem Rechner sondern nutze einen zweiten PC mit gleichen Rechten.



@ Sören

FE ??????


Freddie

Anne Berg
22.01.2008, 09:24
Das ist mir völlig schleierhaft. :confused:
Änderungen an den Standardmenüs werden wohl Access-intern, also lokal auf dem PC vorgenommen, aber benutzerdefinierte Menüleisten müssen in der MDB gespeichert werden, anders kann das nicht gehen.

BTW: FE = Frontend, BE = Backend.
Allgemein ist es empfehlenswert, Access-Anwendungen in Frontend (Oberfläche, Programm) und Backend (nur Daten) aufzuteilen, wobei das Backend auf einen Server gelegt werden kann, das Frontend jedoch lokal verfügbar sein sollte. Das hat u.a. den großen Vorteil, dass man das FE nach Änderungen problemlos austauschen kann, ohne sich um die Daten sorgen zu müssen.

SHeyer
22.01.2008, 10:57
BTW: FE = Frontend, BE = Backend.
Allgemein ist es empfehlenswert, Access-Anwendungen in Frontend (Oberfläche, Programm) und Backend (nur Daten) aufzuteilen, wobei das Backend auf einen Server gelegt werden kann, das Frontend jedoch lokal verfügbar sein sollte. Das hat u.a. den großen Vorteil, dass man das FE nach Änderungen problemlos austauschen kann, ohne sich um die Daten sorgen zu müssen.

und der Datentransfer wird im Netzwerk verringert, wodurch bessere Ladezeiten erzielt werden können.