PDA

Vollständige Version anzeigen : Datenmodellierung


Michael
17.01.2008, 18:42
Hallo zusammen,
ich habe drei unterschiedliche Tabellen, welche je einen Feldnamen enthalten.
Nun möchte ich diese vier Tabellen verheiraten.
Tabelle 1 = tbl_ishikawa_H_Urs
Tabelle 2 = tbl_Ishikawa_HEG
Tabelle 3 = tbl_Ishikawa_N_Urs
Tabelle 4 = tbl_ishikawa

Die Tabellen werden in einem Formular über Kombifelder gesteuert.
Aus der Tabelle "tbl_Ishikawa_HEG" wird ein Kombifeld gefüllt und entsprechende Daten in die Tabelle tbl_ishikawa gespeichert.
Ebenso wird mit den Tabellen tbl_ishikawa_H_Urs und tbl_Ishikawa_N_Urs verfahren.
Die Daten sollen dann über das Formular in die entsprechende Tabelle tbl_ishikawa geschrieben werden.
Wähle ich im Formular das erste Kombifeld aus, sollen die Daten welche bereits gespeichert sind in den entsprechenden Feldern angezeigt werden.

ich hänge mal ein Beispiel dazu.
Hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Michael

hcscherzer
17.01.2008, 21:31
Moin Michael,
erst mal ein paar Fragen:
hab ich das so verstanden, dass Du für die Haupt- und Nebenursachen sowie die Haupteinflußgröße lediglich die Kategorisierung in jedem Datensatz festmachen willst und die eigentich beschreibenden Texte dazu frei formulieren willst?
Oder sollen die Texte zu den jeweiligen Kategorien ebenfalls festliegen?
Dritte Möglichkeit: für jede Kategorie wird ein Textbaustein angeboten, der aber verändert werden kann und darf.
In jedem Fall brauchst Du in der Tabelle tbl_ishikawa drei Fremdschlüsselfelder, die mit den drei Master-tabellen verknüpft sind (falls Du später bei der Auswertung auf diese Kategorien zurückgreifen willst).

Wenn Du aber - wie zu erahnen ist - für jeden ishikawa-Datensatz ein oder mehrere Haupt- und Nebenursachen sowie mehrere Haupteinflüsse speichern willst, dann sieht das Datenmodell schon wieder anders aus: dann brauchst Du zusätzliche m:n Tabellen dazwischen.
Bevor ich - oder jemand anders - sich also die Mühe macht, ein Beispiel zu erarbeiten, solltest Du etwas genauer skizzieren, wohin der Zug denn fährt.

SchlarbCT
18.01.2008, 07:06
Hallo es ist so,
dass für jeden ishikawa-Datensatz ein oder mehrere Haupt- und Nebenursachen sowie mehrere Haupteinflüsse möglich sind.

mfg,
Michael

hcscherzer
18.01.2008, 07:40
Moin Michael oder SchlarbCT,
zwei Menschen am gleichen Projekt oder einfach nur eine multiple Persönlichkeit? ;)

Dann ist es so, wie ich gestern schrieb: Du (Ihr) brauch(s)t drei weitere Tabellen: tbl_ishi_und_HU, tbl_ishi_und_NU sowie tbl_ishi_undHE
In denen werden die Zuordnungen (m:n) zwischen Deiner Tabelle 4 und den drei Tabellen 1 bis 3 gespeichert.
Das Formular musst Du latürnich den neuen Gegebenheiten anpassen.
Es gibt da im Code Archiv ein kleines Beispiel (http://ms-office-forum.net/forum/showthread.php?t=222916), wie man so etwas machen kann ...